Kleinkunstbühne

KLEINKUNSTBÜHNE   M i t t e l r h e i n

Die „Kleinkunstbühne Mittelrhein“ wird organisiert vom VVV Boppard und bietet Künstlern und Künstlerinnen aus der Region Rhein/Mosel/Hunsrück aus den Genres Liedermacher, Singer-Songwriter, Autoren, Poetry, Comedy, Kabarett u.ä. die Möglichkeit aufzutreten.
Die „Kleinkunstbühne Mittelrhein“ ist im königlichen Weinhaus Richard von Cornwall, in der kurfürstlichen Burg im ehemaligen „Bulles“ – heute die „Lounge“, untergebracht. Hier ist Platz für ca. 50 – 60 Personen. Geplant sind jeweils vier Veranstaltungen im Frühjahr nach Karneval bis zum Bopparder Mai und im Herbst, nach dem Weinfest bis in den November.

Erfolgreiche Premiere der Kleinkunstbühne Mittelrhein
Am Donnerstag, dem 11. Oktober öffnete die Kleinkunstbühne Mittelrhein zum ersten Mal ihre Pforten. Die Räumlichkeiten der ehemaligen Arrestzellen der Polizeiinspektion Boppard im königlichen Weinhaus Richard von Cornwall waren schnell gefüllt.
„Mit einem so großen Ansturm habe ich nicht gerechnet“, so Stefan Nick, der verantwortliche Organisator vom VVV-Boppard für die Kleinkunstbühne Mittelrhein. Für 50 Personen waren Sitzplätze vorhanden, es kamen aber fast doppelt so viele Interessierte, die dann vor der Tür oder an den Fenstern standen, um das Geschehen zu erleben. Das Publikum war gleich begeistert von Alex Schmeisser und seinen Liedern, Anja Balschun konnte Gehör finden mit ihren Auszügen aus zwei ihrer regionalen Krimis. Die Autorengruppe Mittelrhein wurde ebenso mit Beifall bedacht und bei der Band „Blues & so“ hielt es die Leute nicht mehr auf den Sitzen.
„Ein toller Abend für das Publikum und die Künstler,“ resümierte Nick und betonte, dass bei den folgenden Veranstaltungen im Frühjahr 2019 natürlich nur so viel Karten verkauft werden, wie auch Sitzplätze vorhanden sind. Alle Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie hier auf der Seite unter dem Punkt Kleinkunstbühne
Die Kleinkunstbühne Mittelrhein wird gefördert durch die lokale Aktionsgruppe Mittelrhein (LAG Mittelrhein) im Rahmen der EU-Gemeinschaftsinitiative LEADER+.
Fotos: A. Strödicke
Foto oben v.l.n.rechts: Vorsitzender des VVV Boppard, Heinz Kähne, Liedermacher Alex Schmeisser, Autorin Anja Balschun, Moderator und verantwortlicher Organisator der Kleinkunstbühne Mittelrhein Stefan Nick sowie Michael Dietz, Ruth Vogel, Gerhard Metschies und Hubert Ruoff von der Autorengruppe Mittelrhein
Foto unten links:Die “Band Blues & so” um Benny Geisweid musste mehrere Zugaben spielen.
Foto unten rechts: Anja Balschun las aus ihren Krimis

Programm Frühjahr 2019: 

Do, 21.03.2019 Alex Schmeisser – „unerhörte Lieder“
Alex Schmeisser, Liedermacher aus Bad-Kreuznach hat „unerhörte Lieder“ mit im Gepäck: Songs über Männer, Frauen und andere Lebensgefahren. Lieder und Geschichten aus dem Alltag – aus dem Leben auf die Bühne. Alex Schmeisser ist Lieder (er) finder. „Manchmal finden die Lieder auch mich“.  Seine Kinderlieder laufen im Radio und er ist bundesweit in Kindergärten und Grundschulen damit unterwegs. In seinem Abendprogramm erzählt er große und kleine Lebensgeschichten verpackt in feinste Gitarrenmusik. Seine Texte spiegeln wieder was Alex berührt, was ihn beschäftigt, womit er sich identifiziert. Mit einem Augenzwinkern nimmt er Nachbarn auf den Arm, mit einem traurigen Blick verarbeitet er den Verlust eines geliebten Menschen. Er lässt das Publikum wissen, wo Männer mal ganz unter sich sind und träumt auch von fernen Weiten um dann doch wieder hier anzukommen. Alex gibt Geschenke-Tipps für Schwiegereltern, stellt und beantwortet die Frage, was nach der „Halbzeit“ des Lebens wohl noch kommen mag.  Unerhört und authentisch!
Beginn 19.30 Uhr, Eintritt 7,50 €.
Do, 04.04.2019 Anja Balschun  Lesung – R(h)einfahrt in den Tod
Die Koblenzer Autorin Anja Balschun wird u.a. Texte aus ihrem Krimi „R(h)einfahrt in den Tod“ vortragen: Die Mordkommission Ko­blenz bekommt es mit einem Tatort zu tun, der ohne große Anstrengung davonschippern könnte. Auf der Rhein-Diamant, einem schwimmenden Hotel, finden drei Besat­zungsmitglieder eine Pas­sagierin in ihrer Kajüte erschlagen auf. Um die Gäste an Bord nicht zu beunruhigen, gilt es, die Untersuchungen des Mordfalles so unauffällig wie möglich zu ge­stalten. Einige Mitglieder des Personals fallen dem Kripo-Team sofort durch ihr rätselhaftes Be­nehmen auf: die Kapitänin des Schiffes, die Bordärztin und Karl Schnei­der, einer der Eintänzer. Auch im persönlichen Umfeld der Ermorde­ten bröckelt die auf den ersten Blick heile Welt immer mehr. Skurrile Personen und unvorhergesehene Wendun­gen sorgen für spannende Unterhaltung.
Beginn 19.30 Uhr, Eintritt 7,50 €.
Do, 25.04.2019 Tom Alaska spielt Udo Jürgens
Die Werke Jürgens´ sind über einen Zeitraum von mehr als sechzig Jahren entstanden und spiegeln oft den Zeitgeist der jeweiligen Epoche wieder. So ist seine Musik auch immer ein wenig anders, sie lässt sich in keine Schublade stecken. Mal leicht wie ein Schlager, mal chansonhaft, swingend, rockig, politisch, balladenhaft oder sogar klassisch angehaucht, wie z.B. „Die Krone der Schöpfung“.
Tom Alaska meint dazu: „Eine Mischung von Stücken zu finden, die auf das jeweilige Publikum zugeschnitten ist, die sich insbesondere am Flügel und mit Gesang – sozusagen in der Nacktheit des reinen Liedes darbieten lässt, ist immer wieder eine neue Herausforderung, der ich mich gerne stelle. Gerade die Vielfältigkeit Udo´s Musik, der große Fundus aus dem ich schöpfen kann, ermöglichen mir sehr abwechslungsreiche Konzerte zu gestalten, in denen selbstverständlich niemals die großen Udo Jürgens Hits fehlen dürfen!“
Beginn 19.30 Uhr, Eintritt 15,- €.
Do, 09.05.2019 Blues und so… Blues, Country und andere Songs 
Benny Geisweid, der „Rhine Valley Blues Man“ aus Boppard kommt mit seinen Gefährten und wird Blues, Skiffle und Country zum Besten geben. Mit seiner markanten rauchigen Bluesstimme und seiner Picking Gitarre ist er vielen Boppardern bekannt. Seine neu formierte Band „Blues und so…“ hat einige musikalische Überraschungen auf Lager.
Beginn 19.30 Uhr, Eintritt 7,50 €.

Karten zu den Veranstaltungen gibt es bei Schreibwaren Zeitschriften E.M. Hermanspahn, Heerstr. 183 und bei Tabak Noll – Bernd Schröder, Oberstr.118 (am Marktplatz) beides in Boppard, sowie an der Abendkasse. Bitte beachten Sie hierzu auch die Informationen in der lokalen Presse bzw. hier auf der Homepage.
Verantwortlich für die Organisation ist Stefan Nick, der 2.Vorsitzende des VVV.
Sind Sie Künstlerin oder Künstler aus der Region Mittelrhein/Hunsrück und den angrenzenden Regionen (z.B. Taunus/Eifel) und möchten auftreten?
Bitte wenden Sie sich per E-Mail an: kleinkunst@vvv-boppard.de