Hallo, herzlich willkommen!

Wir, der VVV Boppard …

  •  das sind mehr als 500 Mitglieder

lieben Boppard und sind aktiv bei:

  • Verschönerung und Pflege des Stadtbildes
  • Umwelt- und Naturschutz- Einsätzen
  • Pflege und Dokumentation der Heimatgeschichte
  • Aktivitäten im kulturellen Bereich.
  • Hier ein Blick auf unsere letzten Aktionen
  • Unsere Jahresberichte zeigen was wir tun Jahresberichte

Warum?
Wir möchten, dass die Bopparder stolz auf ihre Stadt blicken können und dass auch Fremde sich bei uns wohl fühlen.

Wie schaffen wir das?

  • Praktisch, durch viele aktive Mitglieder, die ehrenamtlich Zeit und Arbeitskraft für unsere Ziele einsetzen.
  • Finanziell durch unsere Mitgliedsbeiträge und Spenden.

Möchten Sie dabei sein? Wir freuen uns!
Hier finden Sie die Beitrittserklärung.


VVV feiert Geburtstag

Im Juni 1872 gründeten einige Honoratioren aus Boppard, unter ihnen auch Bürgermeister Josef Syrée, im Bopparder Casino einen Verschönerungs-Verein. Dieser Verein, der aktuell Verkehrs- und Verschönerungs-Verein (VVV) heißt, begeht somit nun den 150sten Jahrestag seiner Gründung.

Dieses Ereignis soll entsprechend gewürdigt und auch gefeiert werden. Dazu lädt der VVV alle heimatverbundenen Bopparder zu einem Festakt am Samstag, den 25. Juni 2022 (Beginn 11.00 Uhr) in die Stadthalle Boppard (großer Saal) ein. Als Festredner konnte Manuel Andrack, Fernsehmoderator und „Wanderpapst“ gewonnen werden. Grußworte sprechen Landrat Boch, Bürgermeister Haseneier und Ortsvorsteher Neuser. Begleitet wird die Veranstaltung durch eine Bilderausstellung mit Impressionen aus dem Schaffen des VVV im Foyer der Stadthalle. Für die Bewirtung sorgen die Weingüter Walter Perll und Rolf Bach. Den musikalischen Rahmen gestaltet die „Original Schüddel-Combo“ mit Bopparder Liedern.  Der Eintritt ist frei.


VVV und „Kick-for Help“ präsentieren: Autorenlesung von Martin Kämpchen

Mein Leben in Imndien von Martin KämpchenVVV-Mitglied Dr. Martin Kämpchen hält am 4. Juli um 19 Uhr in der Stadthalle (kleiner Saal) eine Lesung aus seiner soeben erschienenen Autobiographie. In Boppard gebürtig, hat er am Kant-Gymnasium sein Abitur gemacht. Lange Zeit – inzwischen fünfzig Jahre – hat er in Indien als Autor, Übersetzer, Sozialarbeiter und Journalist gewirkt. Darum heißt sein Buch „Mein Leben in Indien. Zwischen den Kulturen zu Hause“.

Alle aktuellen Informationen rund um den VVV finden Sie hier.


VVV besuchte die Köhler

Köhlertage 2022Die Aktiven des VVV-Boppard nahmen das traditionelle Köhlerfest an den Pfingsttagen zum Anlass, den Köhlern einen Besuch abzustatten und sich über den Abbrand des Meilers zu informieren. Bei herrlichem Sommerwetter am Pfingstmontag verbrachte man einige gesellige Stunden in der rauchigen Atmosphäre des glimmenden Meilers. Die Köhler versorgten die Besucher bestens mit kühlem Bier, Backesbrot aus Buchholz und leckeren Wildbratwürstchen, bis sich am Nachmittag die muntere Gruppe auflöste


Toranlage des Jüdischen Friedhofs in Boppard

an der Toranlage des jüdischen FriedhofsDas Eingangsportal zum Jüdischen Friedhof in Boppard-Buchenau war zuletzt in einem unwürdigen, desaströsen Zustand. Die Wurzeln der Bäume hatten die quadratischen Steinsäulen aus dem Lot gedrückt, so dass das Tor nicht mehr schließen konnten. Das Gittertor selbst war rostig, die Farbe blätterte ab, einzelne Zierelemente waren verbogen oder fehlten gar und die Verankerungen des Tores in den Steinsäulen waren aufgesprengt. Das Tor drohte zu kollabieren. Der VVV-Boppard machte auf diesen misslichen Zustand aufmerksam und nahm Kontakt zur Jüdischen Kultusgemeinde in Koblenz als Träger des Friedhofs auf.

Lesen Sie hier den gesamten Bericht.


Zeitreise Orgelborn

mit Stadthistoriker Jürgen Johann in der Stadthalle Boppard, Eintritt 5 €.
Die Veranstaltung wurde wegen Corona verschoben. Weitere Infos dazu folgen. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.