Neue Buchpublikation des VVV-Boppard

„Das Chorgestühl der Karmeliterkirche“ ist eine vom VVV-Boppard herausgegebene Publikation über ein spätmittelalterliches Kleinod. Erstmals beschäftigt sich ein Autorenteam (Achim Machwirth, Heinz Kähne und Berthold Neubauer) mit dem Schnitzwerk aus dem Chorraum der Kirche. Das Buch gibt Einblicke in historische Zusammenhänge, in die Bedeutung des Figurenensembles, in das Schicksal des Gestühls inklusive der Darstellung von Restaurierungsmaßnahmen und wirft schließlich auch zahlreiche offene Fragen auf. Das durchgegend farbig bebilderte Werk (DIN A 4, 100 Seiten, Hardcover) ist eine kostenfreie Jahresgabe für die Mitglieder im VVV-Boppard (Abholung bei: Blumen-Basar Neubauer in der Fußgängerzone). Nicht-Mitglieder können das Buch ebendort erwerben zum Preis von 18,90 €.

Veröffentlicht unter Allgemein, Heimat/Kultur | Kommentare deaktiviert für Neue Buchpublikation des VVV-Boppard

Nachlese zur Jahreshauptversammlung 2020 des VVV-Boppard

Vergangene Woche hatte der VVV-Boppard zur jährlichen Jahreshauptversammlung eingeladen. Die Veranstaltung war mit 85 Mitgliedern und 4 Gästen wieder sehr gut besucht. Im Anschluss an die üblichen Vereinsmodalitäten (Jahresbericht, Kassenbericht usw.) wurde Heinz Kaiser in einer Nachwahl zum neuen Kassenprüfer gewählt. Alljährlich ehrt der VVV sog. „Mitarbeiter des Jahres“ als Anerkennung für besonderes Engagement in der Heimat- und Naturpflege. Erster „Mitarbeiter des Jahres“ war im Jahr 1986 Kurt Alich. Bis 1996 wurde so jährlich einem VVV-Mitglied öffentlich für außerordentliche Aktiviäten gedankt. Danach wurde diese Art der Dankeskultur leider nicht mehr gepflegt. Im Jahr 2006 hat der Vorsitzende Heinz Kähne die ursprüngliche Idee des VVV-Ehrenvorsitzenden Ferdi Benner sen. wieder aufgenommen und seitdem werden verdientsvolle Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung wieder besonders exponiert. 25 Männer sind seitdem zum „Mitarbeiter des Jahres“ gekürt worden.
Endlich war es nun in diesem Jahr soweit: Erstmals dankte der VVV nun auch zwei besonders engagierten Frauen: Karin Schneider und Helga Neiser . Unter dem lauten Applaus der Versammlung überreichte der Vorsitzende beiden je eine Urkunde und einen Geschenkgutschein. Eine knapp 20-minütige Filmsequenz über eine Fahrt auf dem Rhein vor 100 Jahren und die Versteigerung eines originalen Thonet-Stuhls rundeten die unterhaltsame und kurzweilige Jahreshauptversammlung ab.
Im Foto: v.l. Karin Schneider, Heinz Kähne und Helga Neiser
Foto: Ralf Hübner Verlag Rund um Boppard

Hier der Jahresbericht

Veröffentlicht unter Allgemein, Intern | Kommentare deaktiviert für Nachlese zur Jahreshauptversammlung 2020 des VVV-Boppard

VVV organisiert Ausstellung von Erich Best

 

Erich Best ist weit über Boppards Grenzen hinaus als Maler und Gestalter von Schaufensterdekorationen bekannt. Sein Atelier steht voller Bilder, die gelegentlich in diversen Schaufenstern in Boppard zu sehen sind.

Nun kann man Bilder von Erich Best im Foyer des Hospitals in Boppard bis Mitte April anschauen. Gemeinsam mit dem Verantwortlichen für die Ausstellungen, dem VVV-Vorsitzenden Heinz Kähne, hat Erich Best einen Zyklus zum Thema „Teddy-Bären“ zusammengestellt. Da sieht man die Teddy-Bären-Schule, einen Teddy im Nikolauskostüm, spielende Teddys und zuweilen auch nachdenkliche Bärenportraits, die aktuell die Wände des Foyers schmücken. Ein Besuch lohnt sich!

Veröffentlicht unter Allgemein, Heimat/Kultur | Kommentare deaktiviert für VVV organisiert Ausstellung von Erich Best

Grußwort zu Weihnachten

Liebe Mitglieder des VVV-Boppard,
das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu. Die Arbeiten in Wald und Flur ruhen jetzt. Bis vor wenigen Tagen wurde noch auf dem Friedhof und im Josefinental gearbeitet. Wir können stolz auf uns sein. Erneut haben wir ein Jahr mit tollen Projekten erfolgreich abgeschlossen. Sie wurden und werden darüber stets über diese Homepage und den Rundbrief („newsletter“) informiert. Aber die winterliche „Ruhezeit“ ist keine Zeit der Winterstarre. Die ersten Vorbereitungen für die nächstjährigen Projekte laufen bereits. Aktuell sitzen wir an der nächsten Buchveröffentlichung, die erstmals am 4. März, dem Tag unserer Jahreshauptversammlung 2020, zur Verfügung steht. In Planung ist auch die Komplett-Erneuerung einer Brücke (samt Aufleger) über den Mühlbach zum Kronprinzenpfad, das Aufstellen einer neuen Sitzgruppe am Aussichtspunkt zwischen Gedeonseck und Vierseenblick, die Pflanzung eines Ginkgo-Baums, acht Veranstaltungen der Kleinkunstbühne, 4 Kunstausstellungen im Foyer des Hospitals uvm. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Grußwort zu Weihnachten

Spontaner VVV-Einsatz im Josefinental

Bei einem Sonntagsspaziergang fiel einer freundlichen Wanderin auf, dass im Josefinental ein Baum umgestürzt war und dabei die dortige Holzbrücke stark beschädigt hatte. Beide Geländer waren total zertrümmert; ein Überqueren der Brücke war nicht mehr gefahrenfrei möglich (siehe Foto) und die Brücke hätte gesperrt werden müssen. Aber Dank eines spontanen Arbeitseinsatzes des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Boppard konnte ein Team unter Leitung von Friedel Heeb alle beschädigten Teile austauschen und beidseitig die Geländer erneuern. Nun sind auch wieder Winterspaziergänge durch das romantische Josefinental möglich. Unser Dank geht an den VVV-Boppard. Zum Einsatzteam gehörten: Friedel Heeb, Bernhard Liesenfeld, Michael Spitzley und Rainer Schmidt.

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Bänke / Wandern, Heimat/Kultur | Kommentare deaktiviert für Spontaner VVV-Einsatz im Josefinental

VVV: Bewässerungsgraben ausgehoben

Zu einer letzten Aktion in diesem Jahr traf sich die VVV-Pflegegruppe „Friedhof“ kürzlich um einen etwa 50 Meter langen Graben für eine Wasserleitung auszuheben. Mit Hilfe des dann verfügbaren Wassers sollen im nächsten Sommer die frisch gepflanzten Kirchbäume der nun erweiterten „VVV-Ehrenallee“ gewässert werden.

Im Einsatz waren (von links nach rechts): Volker Horchler, Heinz Kaiser, Ulli Tischer, Trudel Albert, Michael Günster.
Foto: M. Günster

Veröffentlicht unter Allgemein, Heimat/Kultur | Kommentare deaktiviert für VVV: Bewässerungsgraben ausgehoben

VVV freut sich über großzügige Zuwendung

Seit 36 Jahren gibt es den REWE-Markt in Boppard. Dies nahm Marktleiter Otto May zum Anlass, den Verkehrs- und Verschönerungs-Verein Boppard (VVV) mit einer Spende von 360 Euro zu unterstützen. Überdies spendete Otto May dem VVV zehn junge Kirschbäume, die in Erweiterung der „Ehrenallee“ auf dem Friedhof in Buchenau gepflanzt werden. Die VVV-Ehrenallee befindet sich im oberen Friedhofsareal. Hier wird jedem verstorbenen Aktiven im VVV ein junger Baum gewidmet in Respekt und Anerkennung seines ehrenamtlichen Engagements für die Stadt Boppard. Die Übergabe von Scheck und Bäumchen fand am Samstag, den 16.11. 2019 vor dem REWE-Markt in Boppard statt. Auf diesem Wege sei dem Spender Otto May recht herzlich gedankt!
Foto von rechts: Marktleiter Otto May, der Leiter der Aktivengruppe „Friedhof“ Michael Günster, der Vereinsvorsitzende Heinz Kähne, der Vereinsgeschäftsführer Berthold Neubauer, Gilbert Kluwig und die Tochter des Marktleiters Jasmin (mit Scheck).
Foto: Peter Bast

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für VVV freut sich über großzügige Zuwendung

Letzte Herbstaktivitäten beim VVV

Im Frühjahr hatte unser VVV-Mitglied Winnie Bussmann eine Bank gespendet, die am „Sabeler Felsen“ aufgestellt wurde. Von hier hat man eine herrliche Aussicht auf die Bopparder Oberstadt. Das VVV-Bankpatenteam Foto links: Andrea Nick (im Bild Mitte), Daniela Boos (rechts) und Markus Huhn haben nun diese neue Bank winterfest gemacht und ihr einen Lasur-Schutzanstrich verpasst. Leider fiel dem Team auch auf, dass bereits an dieser neuen Bank erste Schnitzereien eingebracht worden sind. Solcherlei Vandalismus erfüllt den Tatbestand der Sachbeschädigung. Und das ist nicht nur unschön, sondern verkürzt auch die „Lebensdauer“ einer Bank.
Sehr lobenswert: Auch die Jugend bringt sich ein! Konstantin Boos (4. Klasse) unterstützt das Bankpflegewerk des VVV

Fotos: Andrea Nick

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Letzte Herbstaktivitäten beim VVV

Liesenfelds Hütte mit neuem Schutzanstrich

Die Herbstaktivitäten des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Boppard (VVV) laufen auf vollen Touren. Ende Oktober haben die vier Aktiven des Vereins Friedel Heeb, Hubert Liesenfeld, Rainer Schmidt und Bernhard Liesenfeld die Liesenfelds Hütte, von der aus man einen herrlichen Blick von oben auf das Hubertusviadukt hat, mit Holzschutzlasur zweimal gestrichen. Die 1996/97 errichtete Schutzhütte ist benannt nach Stadtförster Erich Liesenfeld, der auch langjähriges Mitglied im Vorstand und später Ehrenmitglied des VVV gewesen ist.

Foto: v.l.: Rainer Schmidt, Friedel Heeb, Hubert Liesenfeld, Bernhard Liesenfeld

Veröffentlicht unter Allgemein, Bänke / Wandern | Kommentare deaktiviert für Liesenfelds Hütte mit neuem Schutzanstrich

Ferdi Benner ist gestorben

Wir danken Dir, Ferdi

Einer geht durch die Stadt…..

… das war insbesondere der Ehrenvorsitzende des Verkehrs- und Verschönerungs-Vereins Boppard (VVV) Ferdinand Benner. Ferdinand Benner hat diese lose Reihe an Beiträgen ins Leben gerufen. In knapper Form wurden im Rahmen dieser Reihe unter stets der gleichen Überschrift Situationen, Sachverhalte, Kuriositäten und vielerlei Unglaubliches über unsere Heimatstadt in der Wochenzeitung „Rund um Boppard“ veröffentlicht. Dabei waren diese Anmerkungen teils kritisch, teils aber auch lobend und bestätigend. Aber nicht nur der Initiator bediente diese Rubrik. Jedermann war eingeladen, seine Beobachtungen über ein Ereignis in Boppard der Presse zuzutragen – und davon wurde seinerzeit rege Gebrauch gemacht. Schließlich führte der Erfolg dieser Rubrik sogar dazu, dass eine andere Wochenzeitschrift sie kopierte. Dort hieß es dann: Ein Bopparder Bürger geht durch die Stadt… Und in den „digitalen Medien“ wurde die Idee ebenfalls aufgegriffen. „Wir kümmern uns“ heißt es aktuell.

Nun ist der aufmerksame Bote Ferdinand Benner, der so oft durch die Stadt gegangen und seine Beobachtungen in oftmals liebenswerter Weise aufgeschrieben hat, von uns gegangen. Darüber sind wir tief-traurig. Aber die Idee der Einrichtung eines Forums in „Rund um Boppard“ für Bürger, ihrem kleinen Ärger ein wenig Luft zu verschaffen, für ein Dankeschön oder für eine Anregung sollte weiterleben. Machen Sie, liebe Leserinnen und Leser, ruhig Gebrauch davon. Es wäre gewiss in Ferdi Benners Sinne.

Veröffentlicht unter Allgemein, Heimat/Kultur | Kommentare deaktiviert für Ferdi Benner ist gestorben