Nachlese zur Hauptversammlung des VVV-Boppard

Am 14. 3. hatte der Verkehrs- und Verschönerungs-Verein-Boppard (VVV) zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Mit über 100 Anwesenden war die Versammlung erneut hervorragend besucht.
Zufrieden zeigte sich der 1. Vorsitzende, Heinz Kähne in seinem Jahresbericht mit der positiven Mitgliederentwicklung. Auch die im Jahr 2018 geleisteten Arbeiten verdienen allseitigen Respekt. Besonders hervorgehoben wurde im Rahmen der Versammlung das Engagement von Martin Strömann, der als „Mitarbeiter des Jahres“ geehrt wurde. Kraft seines Amtes als Ortsvorsteher hatte er über viele Jahre einen Sitz im Vorstand des VVV. Da Martin Strömann bei der in wenigen Wochen anstehenden Wahl nicht mehr kandidiert, wird er aus dem Vorstand des VVV ausscheiden. Der VVV bedankte sich daher zudem bei Martin Strömann für die langjährige, sehr konstruktive Zusammenarbeit mit einem Gutschein und einem bunten Strauß.

Michael Günster stellte zudem sein Amt als Kassenprüfer zur Verfügung. Als Nachfolger wurde einstimmig Uli Tischer gewählt.

Neben den vereinsinternen Tagesordnungspunkten (Kassenbericht, Entlastung, etc. ) waren die Teilnehmer insbesondere von der musikalischen Eröffnung der Tagung, dem historischen Film und der exzellent bestückten Tombola begeistert. Der Dank des VVV geht auf diesem Wege an alle Unterstützer und Spender von Preisen für diese beachtenswerte Tombola.

Im Anschluss an den offiziellen Teil des Abend las Michael Höffling ein unterhaltsames Kapitel über den Spion Boris von Skossyreff aus seinem neuen Buch „Boppard – Geschichten rund um eine Stadt am Rhein“. Mit großer Aufmerksamkeit verfolgten die trotz vorgerückter Stunde verbliebenen Zuhörer dieser spannenden Erzählung.

Auch in diesem Jahr konnte der VVV seinen Mitgliedern wieder eine Veröffentlichung, die sogenannte „Jahresgabe“ zur Verfügung stellen. Autor Willi Nickenig hat eine Publikation zum Thema „Klöster und Ordensgemeinschaften in Boppard“ vorgelegt. VVV-Mitglieder, die dieses von Berthold Neubauer attraktiv gestaltete Heft auf der JHV noch nicht mitnehmen konnten ist Gelegenheit gegeben, diese Publikation bis Ende Mai im Blumen-Basar Neubauer (Fußgängerzone in Boppard) abzuholen.

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Intern | Kommentare deaktiviert für Nachlese zur Hauptversammlung des VVV-Boppard

21. Umwelttag der Stadt Boppard am Samstag, 06.04.2019 mit „Dreck-weg-Aktion“

Liebe VVV-ler und weitere Freunde eines „Sauberen Boppards“

Wie frühzeitig mitgeteilt, wird unser diesjähriger 21. städtischer Umwelttag mit der traditionellen „Dreck-Weg-Aktion“ am
Samstag, 6. April 2019, ausgerichtet.

Wie immer, werden auch diesmal je ein Müllcontainer auf den Bauhöfen in Bad Salzig und Buchholz zur allgemeinen Benutzung bereitstehen, dankenswerterweise einmal mehr gesponsert von der Rhein-Hunsrück-Entsorgung.

Die Reinigungsaktionen finden wie seit vielen Jahren unter verantwortlicher Regie der im Stadtgebiet ansässigen Verkehrs- und Verschönerungsvereine mit Unterstützung der Ortsvorsteher/in statt und es wäre prima, wenn auch in diesem Jahr viele helfende Mitstreiter gefunden würden. Und selbstverständlich wird auch der beliebte Dankeschön-Helferimbiss am Ende der Müllsammelaktion fortgeführt. Das zeitliche Fenster variierte in der Vergangenheit m. W. zwischen ca. 9.00 und 13.00 Uhr, wobei alle Detailfestsetzungen direkt von den Verantwortungsträgern vor Ort festgesetzt werden.

Bitte unbedingt darauf achten, dass alle Helferinnen und Helfer sicherheitshalber mit einer eigenen Warnweste ausgestattet sind. Handschuhe müssen ebenfalls selbst mitgebracht werden. Blaue Säcke können in ausreichender Zahl bei den Stützpunktleitern der Bauhöfe Bad Salzig und Buchholz abgeholt werden. Sollte ein Transport der Müllsäcke zu den Containern nicht möglich sein, bitte entsprechende Info mit Angabe der konkreten Standorte der Müllsäcke an mich oder direkt an die Bauhof-Stützpunktleiter, damit von dort spätestens montags der Müll eingesammelt werden kann.

Ein organisatorischer Änderungshinweis für den Ortsbezirk Boppard: Wegen aktueller Bauarbeiten kann sich in diesem Jahr weder am R-Kauf-Parkplatz noch am St. Remigius-Parkplatz getroffen werden. Im Einvernehmen mit den Herren Ortsvorsteher Martin Strömann und VVV-Vorsitzendem Heinz Kähne treffen sich (sofern nichts anderes vereinbart wird) die Helferinnen und Helfer daher am Veranstaltungstag um 9.00 Uhr am Parkplatz Kalmuttal unterhalb der Bahnüberführung, da die dort zur Verfügung stehenden Parkflächen samstags nicht von der Kommunalakademie benötigt werden. Der erquicklich stärkende Helferimbiss wird ab 12.00 Uhr bei Mike Fassl, Imbiss St. Remigiusparkplatz, gereicht.

Bitte vormerken = Samstag, 14.09.2019, Rhine-Cleanup-Day

Veröffentlicht unter Allgemein, Heimat/Kultur | Kommentare deaktiviert für 21. Umwelttag der Stadt Boppard am Samstag, 06.04.2019 mit „Dreck-weg-Aktion“

Liebe VVV-Mitglieder

der Winter neigt sich dem Ende zu und die Aktivitäten im Jahr 2019 können nun anlaufen. Im Frühjahr wollen wir bei der Rebenmadonna im Hamm 2 Mandelbäumchen pflanzen und das Areal herrichten.

Die Farbe für unsere Bankpatenteams ist besorgt und sobald es die Witterung zulässt, beginnen die Teams mit Wartung und Pflege der rund 180 Bänke im Stadtwald. Herzlich begrüßen möchte ich das neue Team mit Bernhard Liesenfeld, Hubert Liesenfeld und Rainer Schmidt. Sie haben die Verantwortung für etwa 12 Bänke rund um die Liesenfelds Hütte übernommen. Wir hoffen, dass wir im Lauf des Jahres noch ein weiteres Team finden können.

Die ersten Termine stehen fest:

Neugestaltung der Ausstellung im Foyer der Klinik in Boppard mit Fotografien von Georg Gröll: ab 13.3.

Jahreshauptversammlung im Ebertor: 14.3. (Einladung an die Mitglieder auch per Briefpost)

Start in die Saison der Kleinkunstbühne: 21.3. abends (siehe auch Kleinkunstbühne auf der VVV-homepage)

Baumschnittkurs auf der Patenwiese des VVV (Kreuzberg) am 23. März von 10.00 Uhr – 13.00 Uhr

Zweite Veranstaltung der Kleinkunstbühne am 4. April

Dreck-weg-Tag der Stadt Boppard am 6. April

Zeitgeschichtliche Präsentation von Jürgen Johann in der Stadthalle am 11.April (19.00 Uhr) [VVV sorgt für die Bewirtung]

Teilnahme an den Stadtmeisterschaften im KK-Schießen auf dem Schützenplatz: 14.4. [der VVV nimmt (bislang) mit 2 Teams teil. Sofern sich weitere Interessenten melden, können weitere Teams eingerichtet werden].

Dritte Veranstaltung der Kleinkunstbühne: 25.4.

Blütenwanderung auf der rechten Rheinseite (Ziel Osterspai): 5.5.

Vierte Veranstaltung der Kleinkunstbühne: 9.5.

Die Arbeitseinsätze der VVV-Aktiven sind nicht termingebunden und erfolgen nach Absprache. Sofern Sie sich hierbei ehrenamtlich einbringen möchten, bitte ich um Kontaktaufnahme. Jede helfende Hand ist herzlich willkommen. Und je mehr helfende Hände sich beteiligen umso umfangreicher, intensiver und erfolgreicher wird die Arbeit des VVV ausfallen.

Mit freundlichem Gruß  
Heinz Kähne

Veröffentlicht unter Allgemein, Intern | Kommentare deaktiviert für Liebe VVV-Mitglieder

Ausstellung von Mary Nitzler

Foto von links: Wolfgang Nitzler, Mary Nitzler und Heinz Kähne (mit dem Bild „Die rote Treppe“)

Der VVV-Boppard organisierte aktuell die mittlerweile 11. Ausstellung von Künstlern aus der Region. Im Foyer des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein – Hospital zum Hl. Geist in Boppard zeigt Mary Nitzler gegenständliche Malerei. Mary Nitzler fand erst vor einigen Jahren den aktiven Zugang zur Malerei. Die Diagnose „Parkinson“ war der ausschlagegebende Grund für die Beschäftigung mit Zeichenstift und Malkreide. Mary Nitzler fand in der Auseinandersetzung mit der Kunst Kraft und einen neuen Fixpunkt in ihrem Leben. So sind in den letzten Jahren unzählige Blätter mit einem breiten Motiv-Spektrum entstanden. In der Ausstellung werden nun einige gegenständliche Bildmotive gezeigt, insbesondere Studien zu Kleiderentwürfen und Frisurenarrangements, aber auch Objektzeichnungen und Portraitbilder. Für die gesamte Palette ihres abstrakten Schaffens ist eine eigene, spätere Ausstellung angedacht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Heimat/Kultur | Kommentare deaktiviert für Ausstellung von Mary Nitzler

VVV erneuert Brücke im Bruder-Michels-Tal

Gleich am Einstieg ins Bruder-Michels-Tal kann man über eine Brücke das gegenüberliegende Ufer erreichen. Im Frühsommer sind die Brückenfundamente bei einem Starkregen unterspült worden. Das Betreten der Brücke musste wegen Einsturzgefahr untersagt werden. Mit Unterstützung des Forsts und des Bauhofs hat ein Aktiven-Team des Verkehrs-und Verschönerungsvereins Boppard (Friedel Heeb, Günter Leyendecker, Michael Spitzley und Hartmut Hahn) die ohnehin bereits schadhafte Brücke komplett überholt, so dass final eine völlige Neukonstruktion entstanden ist.

Seit vielen Jahren ist Friedel Heeb Spezialist für den Bau bzw. die Ausbesserungen von Holzbrücken-Konstruktionen. Aus diesem Grund hat jüngst die neue Brücke im Bruder-Michels-Tal in einem feierlichen Akt einen Namen erhalten: FRIEDELs BRÜCKE. In seiner Ansprache dankte der VVV-Vorsitzende Heinz Kähne allen an der Sanierung Beteiligten – insbesondere natürlich dem VVV-Ehrenmitglied Friedel Heeb.

Fotos: VVV

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für VVV erneuert Brücke im Bruder-Michels-Tal

VVV gestaltet Grabstätte „Nachtsheim“ neu

Die Grabanlage von Johann Jacob Friedrich Nachtsheim, ehemals Direktor des Gaswerks in Boppard in der Säuerlingstraße (später Rheinische Schiefertafelfabrik und Convenda) befindet sich auf der oberen Ebene des Friedhofs in Buchenau. Neben der Größe der Anlage fällt besonders der schmucke, in Jugendstil gestaltete Engel ins Auge. Obwohl der VVV-Boppard hier schon mehrfach zur Verbesserung der optischen Erscheinung der Grabanlage gearbeitet hatte (Geländer gestrichen, Grabstein gereinigt, Schrift aufgehellt), war zuletzt der Gesamtzustand nicht mehr zufriedenstellend.

Daher hat ein VVV-Team mit Michael Günster, Volker Horchler, Uli Tischer, Michael Spitzley und Heinz Kaiser mit guter Unterstützung der Friedhofsgärtner Michael Verbooy und Clemens Gras die Anlage komplett neu hergerichtet. Zunächst wurde eine Seite des Umfassungsgeländers abgetrennt. Nun konnte der übermächtige Baum auf dem Grab gefällt und abtransportiert werden. Schließlich hat Michael Spitzley das Geländer wieder fachgerecht angeschweißt.
(Foto v. l.: Michael Spitzley Michael Günster)

 In einem weiteren Arbeitsintervall wurden dann die tief wurzelnden, vollkommen verwachsenen Bodendecker entfernt. Extrem hilfreich war hierbei der Einsatz des Baggers. Nach Entfernen der verwurzelten Bodenschicht wurde das Grab mit einer Folie abgedeckt. Dann brachte das Arbeitsteam 700 kg weißen Zierkies auf. Anschließend wurde noch die Umrandung gesäubert und der Engel durch eine Spezialreinigung von Grünspan und Flechten befreit, so dass er nun wieder in einem reinen „Weiß“ erstrahlt.(Foto v.l.:Michael Verbooy und Clemens Gras beim Abtransport des Cotoneaster-Wurzelwerks)

Die Grabanlage „Nachtsheim“ ist nun wieder ein Schmuckstück des Buchenauer Friedhofs.

Veröffentlicht unter Allgemein, Heimat/Kultur | Kommentare deaktiviert für VVV gestaltet Grabstätte „Nachtsheim“ neu

VVV spielte BOULE

Die Veranstaltung zur Jagd auf das kleine Schweinchen erfreut sich von Jahr zu Jahr größerer Beliebtheit. Der Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) hatte zum geselligen Miteinander in die Rheinanlagen eingeladen und 25 Boule-Begeisterte waren der Einladung gefolgt. Boule ist ein Spiel für alle Generationen. Der älteste Teilnehmer war 90, die jüngste Teilnehmerin gerade 12 Jahre alt. Bei herrlichem Herbstsonnenschein verbrachte man vergnügliche Stunden am Musikpavillon. Unter der Anleitung von einigen regelkundigen, erfahrenen Boule-Spielern machten auch mehrere Teilnehmer erste Erfahrungen im Umgang mit den silbernen Metallkugeln. Und am Ende waren sich alle wieder einig: Solche harmonischen und geselligen Veranstaltungen sollten jährlich wiederholt werden!

Fotos: Heinz Kähne

Veröffentlicht unter Allgemein, Intern | Kommentare deaktiviert für VVV spielte BOULE

Herbsteinsatz am neuen VVV-Lager

 

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am 13.10. 2018 Martin Strömann, Gilbert Kluwig, Rudolf Kaut, Willi Müller, Johannes Nass, Michael Spitzley, Michael Günster und Heinz Kähne zum zweiten großen Arbeitseinsatz am neuen VVV-Lager (Pauline-Herber-Platz). In den Garagen wurden Regale angebracht und Werkzeuge einsortiert, im Hang hinter den Garagen wurden Sträucher und Wildwuchs entfernt und mit dem nun vereinseigenen Anhänger (der fünfmal voll wurde) zum Strauchschnittplatz gebracht, neben der Garage wurde der alte, marode Maschendrahtzaum entfernt, gleichzeitig wurde die Außenwand der Garagen frisch gestrichen und vor der Garage wurde schließlich gegrillt. Mit dem neuen stadtnahen Standort hat der VVV nach langem Suchen endlich ein ideales Lager mit Werkstatt gefunden.

Veröffentlicht unter Allgemein, Bänke / Wandern, Intern | Kommentare deaktiviert für Herbsteinsatz am neuen VVV-Lager

Einer geht von der Stadt…

… hinauf zum Ausichtspunkt „Sabelshütte“, die einer der Höhepunkte der Traumschleife „Elfenlay“ darstellt. Leider findet er dort auf der Sitzbank rund 20 leere Flaschen und weiteren Müll (Becher, Zigarettenkippen,…) vor.  Hier haben Menschen zwar gewusst, wie man die Flaschen dorthin bringt, aber sie haben einfach vergessen, ihren Müll wieder mitzunehmen. Vielleicht waren sie dazu auch nicht mehr in der Lage. Und gewiss waren sie auch nicht mehr in der Verfassung, der Bitte, die sich direkt über dem Flaschenarsenal befindet, nachzukommen:
Nach dem Abstieg über den Serpentinenpfad hinab ins Burdental steht auf einer Ruhebank dann eine alte Autobatterie. Wir Bopparder sind stolz auf unsere Traumschleifen. Sie dürfen aber durch solche hirnlosen Exzesse nicht zu Alptraumschleifen degenerieren!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Einer geht von der Stadt…

Flagge am Sabelsköpfchen wird eingeholt

Jeweils im Herbst wird die Fahne am Sabelsköpfchen vom VVV-Boppard eingeholt und im Frühjahr wieder gehisst. Dadurch verlängert sich die Lebensdauer der Fahne erheblich. Am 14.10. hat ein Team des VVV nun die Deutschlandflagge eingeholt: (v.l.: Elfi Neiser, Heinz Kähne, Michael Spitzley, Gerhard Neiser, Regine Loher, Helmuth Kähne). Trotz der Wintereinlagerungen zeigte sich die Flagge aktuell in einem schlechten, verschlissenen und ausgebleichten Zustand und muss im nächsten Jahr durch ein anderes Exemplar ersetzt werden.
Foto: Anne Hilgert

Veröffentlicht unter Allgemein, Bänke / Wandern, Heimat/Kultur | Kommentare deaktiviert für Flagge am Sabelsköpfchen wird eingeholt