VVV startet vorösterliche Friedhofspflege

Die von Michael Günster organisierten Arbeiten an den Grabstätten ehemaliger Bopparder „Prominenter“ wurden für dieses Jahr aufgenommen.

Foto Ulrich Tischer

Foto Ulrich Tischer

Foto Ulrich Tischer

Foto Ulrich Tischer

Die Grabstätten von Bürgermeister Brandts, Gasdirektor Nachtsheim und Schriftsteller Büchner wurden letzte Woche von Volker Horchler (im Foto bei Pflegearbeiten an der Familiengrabstätte Nachtsheim) und Uli Tischer bereits wieder in Ordnung gebracht. Bis Ostern wollen die Mitarbeiter in der „Friedhofsgruppe“ des VVV-Boppard alle Gräber herrichten, die auf der Orientierungstafel am Eingang verzeichnet sind.

Foto:
Ulrich Tischer,

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für VVV startet vorösterliche Friedhofspflege

VVV pflanzt 5 Halbstamm „Bopparder Krächer“

Eine ungepflegte Streuobstwiese hinter dem Bopparder Ortsteil Buchenau drohte zu verwildern. Hier hat VVV-Mitglied Karl-Heinz Nickenig kräftig aufgeräumt und den Fremdwuchs beseitigt. Nach seinem intensivem Arbeitseinsatz war nun wieder die Möglichkeit  zur Anpflanzung junger Kirschbäume geschaffen.FuchsröhreHellerwald  Letzte Woche haben Hartmut Hahn (rechts) und Heinz Schliestedt (mitte) gemeinsam mit Karl-Heinz Nickenig (links) dort fünf Halbstamm-Bäume der Sorte „Bopparder Krächer“ gesetzt. „Bopparder Krächer“ ist eine traditionelle Sorte des Mittelrheins, insbesondere um Boppard. Sie ist eine spätreifende Knorpelkirsche mit aromatischem, knackigen Fruchtfleisch.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für VVV pflanzt 5 Halbstamm „Bopparder Krächer“

VVV pflanzt Kirschbäumchen

Vor zwei Jahren hat der VVV-Boppard die Patenschaft über eine Streuobstwiese auf dem Kreuzberg neben dem Jungendzeltlatz übernommen und bereits in 2016 dort einige Jungbäume angepflanzt. Letzte Woche haben Heinz Schliestedt (im Foto mitte) und Hartmut Hahn (im Foto links) die Bepflanzung auf der Patenschaftswiese um weitere 5 Hochstamm-Bäumchen mit Sorten der sog. „Mittelrheinkirsche“ erweitert. Dabei sind auch die Raritäten „Kesterter Schwarze“, „Wils Frühe“ und „Höppches“.

Kirschbaum-Aktion

Die „Kesterter Schwarze“ ist eine alte, sehr aromatische Lokalsorte aus Kestert. Sie bildet kleine, aber sehr süße Früchte. Die „Wils Frühe“ ist ebenfalls eine alte Sorte, die insbesondere in der Region um Weiler gefunden wurde. Die braunrote Frucht mit weichem Fruchtfleisch gilt als Frühkirsche mit erstaunlich kräftigem Aroma. Eine weitere alte Sorte ist als „Höppches“ bekannt. Diese „Mittelrheinkirsche“ ist ursprünglich primär links des Rheins beheimatet und in unserer Region nur noch auf sehr wenigen vorhandenen Bäumen zu finden. Die Patenschaftswiese auf dem Kreuzberg bietet nun keinen weiteren Platz mehr für Neuanpflanzungen. Aber die Pflanzaktion des VVV wird bereits in wenigen Tagen ihre Fortsetzung finden mit der Anlage einer kleinen Baumkultur der Sorte „Bopparder Krächer“ auf einer Wiese in Buchenau.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für VVV pflanzt Kirschbäumchen

MIPARO-Spendengala war ein voller Erfolg!

Die MIPARO Spendengala am 05.11.216 in der Bopparder Stadthalle war ein grandioser Erfolg.

Veranstalter Michael Verbooy und Timo Juber spenden den Reinerlös EUR 4.386,00 gehen je zur Hälfte an die Elterninitiative krebskranker Kinder Koblenz e.V. und den Verkehrs- u. Verschönerungsverein Boppard 1872 e.V.

miparoÜbergabe der Spendenchecks. von li. nach re.: Michael Verbooy, Helma Kutzner – 1. Vorsitzende der Elterninitiative krebskranker Kinder Koblenz e.V., Heinz Kähne – 1. Vorsitzender des Verkehrs- u. Verschönerungsverein Boppard 1872 e.V., Timo Juber.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für MIPARO-Spendengala war ein voller Erfolg!

Vernissage von Christel Dorfmüller

dorfmueller1 dorfmueller2 dorfmueller3

Seit etwa zwei Jahren bereichern Kunstwerke von heimischen Künstlerinnen und Künstlern das Ambiente im Foyer des Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein (GK)  „Heilig Geist“ in Boppard. Organisiert und zusammengestellt werden diese Ausstellungen primär durch den Verkehrs- und Verschönerungs-Verein Boppard (VVV). dorfmueller4

Aktuell zeigt Christel Dorfmüller Blumenbilder, Stillleben und Landschaftsbilder  – vornehmlich in Aquarelltechnik. Eine  Vernissage der Ausstellung fand statt am Montag, den 5.12. um 18.00 Uhr im Foyer des GK.  Hier ein paar Eindrücke vom Eröffnungstag:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Vernissage von Christel Dorfmüller

Der VVV trauert um Paul Michel

Mit Bestürzung haben wir zur Kenntnis nehmen müssen, dass unser aktiver MitarbeiterPaul Michel verstorben ist.

Paul Michel hat das Aktiven-Team des VVV-Boppard Paul Michelseit etwa 10 Jahren engagiert unterstützt. Paul war maßgeblich beteiligt u.a. an der Sanierung der Kreuzwegstationen, an der Sanierung der Thonet-Aussichtshütte, an der Reaktivierung der Luisenquelle, bei der Anlage des Rosenbeets am Peternacher Fass und in der Wartung von rund 15 Bänken im Hamm. Paul Michel wurde auf der jüngsten Jahreshauptversammlung im vergangenen Februar unter großem Applaus als „Mitarbeiter des Jahres“ geehrt.

Mit Paul hat der VVV nicht nur eine fleißige Arbeitskraft verloren, sondern einen stets  uneingeschränkt liebenswerten Menschen und Freund. Sein Verlust schmerzt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Der VVV trauert um Paul Michel

Cäcilienhöhe soll attraktiver werden

Zum Beitrag von Wolfgang Wendling in der Rhein-Zeitung von Freitag, den 11. November unter der Überschrift „VVV: Cäcilienhöhe soll attraktiver werden“ nimmte Heinz Kähne, Vorstandsvorsitzender des VVV Boppard, Stellung:

In der Tat habe ich auf der Basis einer einstimmigen VVV-Vorstandsentscheidung einen Antrag an den Ortsbeirat Boppard gestellt mit dem Ziel, den Aussichtspunkt „Cäcilienhöhe“ (auch im Hinblick auf die erhoffte BUGA 2031) touristisch effizienter zu gestalten. Die Cäcilienhöhe ist der einzige mit PKW und Bus anfahrbare Aussichtsplatz mit wunderschönem Panorama auf Boppard und den Hamm.

Blick von der Caecilienhöhe

Blick von der Caecilienhöhe

Unser Vorschlag war es, den Strauchschnittplatz um mehrere hundert Meter zu verlegen und auf dem Areal des jetzigen Strauchschnittplatzes eine Parkmöglichkeit anzulegen. Dies hätte den Vorteil, dass Fahrzeuge nicht mehr gegenüber der Landstraße halten würden  und die Personen müssten dann nicht mehr die Straße queren um das Panorama von Boppard zu genießen. Wir sahen in unserer Idee einen Aspekt für eine größere Verkehrssicherheit. Einen weiteren Vorteil unseres Antrags sahen wir im Eliminieren von Geruchsbelästigungen durch Fäulnisse von Strauchschnittplatz her. Schließlich hatten wir vorgeschlagen, Möglichkeiten zu eruieren, die Cäcilenhöhe ans bestehende Wanderwegenetz anzuschließen (z.B. durch einen Weg hinter den Alleebäumen entlang zur „Runden Buche“). Leider haben wir mit unseren Vorschlägen im Ortsbeirat keine unterstützende Mehrheit gefunden. In der sog. „kleinen Lösung“ – der Befestigung des dem Aussichtspunkt gegenüberliegenden Areals als Parkmöglichkeit für Autos – sehen wir letztlich keinerlei positive Veränderung zur aktuellen Situation. Schade!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Cäcilienhöhe soll attraktiver werden

Die geschichtlichen Beilagen von „Rund um Boppard“

Journal

Eines der vielen Journale

Im neuen Rhein-Hunsrück-Kalender Heimatjahrbuch 2017 hat unser geschätztes VVV-Mitglied Klaus-Peter Neumann einen sehr lesenswerten Artikel über  die Beilagen der Wochenzeitschrift „Rund zum Boppard“ veröffentlicht.  „Rund um Boppard“ existiert seit 1954 und wurde von Anfang an vom Verkehrs-und Verschönerungs-Verein Boppard herausgegeben.In loser Folge erscheinen seit den frühen Tagen dieser Zeitschrift auch kulturell geprägte Beiträge. Anfänglich werden sogar Romane mit regionalem Bezug in Fortsetzungen abgedruckt.

Seit 1980 zeichnet der Heimatkundliche Arbeitskreis im VVV für die Sonderdrucke verantwortlich. Aktuell legt der VVV der Wochenzeitschrift etwa viermal jährlich eine Ausgabe des „Rund um Boppard JOURNALs“ bei. Die Themen der einzelnen Beilagen sind gelistet und können auf der Homepage des VVV abgerufen werden. Aktuell  fertiggestellt ist Journal Nr. 129 mit dem Thema: Villa Belgrano . Die Journale bis einschl. Nr. 71 sind in dem opulenten Band „50 Jahre Rund um Boppard“ (erschienen im Jahr 2004) zusammenfassend abgedruckt. Gedankt sei Klaus-Peter Neumann insbesondere dafür, dass er mit seinem Beitrag auf die regional-historischen wertvollen Journale über die Stadtgrenze Boppards hinaus aufmerksam macht.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Die geschichtlichen Beilagen von „Rund um Boppard“

VVV stellte aus: Helden im Bopparder Hamm

Im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags hatte der Verkehrs- und Verschönerungs-Verein Boppard e.V. im Foyer der Stadthalle eine sehenswerte Ausstellung unter dem Motto „Helden im Bopparder Hamm“ aufgebaut.

Schöne Erinnerungen

Schöne Erinnerungen

Nahezu 100 Fotografien mit Winzern bei ihrer Arbeit in den Weinbergen lockten zahlreiche Besucher in die Stadthalle. Aufwändiges und zeitintensives Recherchieren, Sammeln und Ordnen durch den Leiter des Heimatkundlichen Arbeitskreises im VVV, Rudolf Decker und durch Jürgen Johann gingen der Präsentation voraus. Natürlich war es spannend zu rätseln und herauszufinden, wer die abgebildeten Personen denn nun waren. Ebenso aufschlussreich waren jedoch auch die in den Bildern festgehaltenen Situationen: Die Heimfahrt von der Traubenlese  mit dem Ochsengespann, der Hamm ohne die uns heute bekannten Weinbergwege (vor Flurbereinigung), die Gestaltung der Arbeitspause mit einem Schluck direkt aus der Weinflasche.

v. l.: Jürgen Johann, Heinz Kähne, Rudolf Decker

v. l.: Jürgen Johann, Heinz Kähne, Rudolf Decker

Bereichert wurde die Foto-Präsentation durch einen ca.  15-minütigen Film mit historischen Zusammenschnitten der Arbeiten im Wingert. Der Besucherstrom riss nicht ab – der VVV wertet daher die Ausstellung als vollen Erfolg.

Reges Interesse bei vielen Gästen.

Reges Interesse bei vielen Gästen.

Im Jahr 2017 sind wiederum 2 Ausstellungen im Foyer der Stadthalle vorgesehen. Im Frühjahr zeigt der VVV die eingereichten Fotografien zu der Aktion „Türe, Tore und Pforten in Boppard“  und  im Herbst ist dann wieder eine Show mit historischen Bildern angedacht.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für VVV stellte aus: Helden im Bopparder Hamm

Die Himmelsleiter im neuen Glanz

 

himmelsleiter-1

v. l.: Heiko Götz, Franz Knüpfer, Johannes Nass

Nachdem die Himmelsleiter nach vielen Jahren bedingt durch die Witterungseinflüsse des Waldes ihren Dienst quittierte, stand dieses Jahr die Erneuerung an. Eine glückliche Fügung (oder Führung des örtlichen Försters) lenkte die Mitarbeiter von Brillen Becker in Boppard bei einer Waldwanderung an dieser Stelle vorbei, wobei spontan die Bereitschaft erklärt wurde, die Materialkosten für die Renovierung der Leiter zu übernehmen. Der VVV und das Forstrevier Boppard-II übernahmen die Planung, Beschaffung der Hölzer, Schrauben und Werkzeuge von örtlichen Unternehmen.

himmelsleiter-2

Alles OK.

An einem sonnigen und warmen Samstag wurde das Vorhaben innerhalb eines Vormittags realisiert. Mit angepackt haben neben aktiven VVV´lern Willi Müller, Rudolf Kaut und Uli Tischer auch 2 Optiker von Brillen Becker. Da die Konstruktion aus hartem Eichenholz besteht, wird es mehr als ein Jahrzehnt dauern, bis neuer Handlungsbedarf besteht.

Für mehr Infos zu einem schönen Rundwanderweg über die Himmelsleiter klicken Sie hier Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Wandern | Kommentare deaktiviert für Die Himmelsleiter im neuen Glanz