VVV saniert das „Rote Kreuz am Elligsweg“

Rotes Kreuz 2017 (3)Der Anlass zur Errichtung dieses Wegekreuzes reicht bis ins späte Mittelalter zurück. Hier soll eine Frau, die zuvor auf dem Viehmarkt in Boppard sehr erfolgreich einige Ziegen verkauft hatte, auf dem Heimweg nach Pfaffenheck von den berüchtigten und gefürchteten Peternacher  Räubern überfallen und erschlagen worden sein. Erst am späten Nachmittag wurde die blutüberströmte Frau mit eingeschlagenem  Schädel von ihren Freunden gefunden. Bald darauf haben Pfaffenhecker Bauern an die Stelle des Mordes ein Erinnerungskreuz aufgerichtet und es durch die blutrote Farbe als Mordkreuz ausgewiesen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für VVV saniert das „Rote Kreuz am Elligsweg“

VVV Heimatkunde in der Stadthalle – ein sensationeller Erfolg!

Kinder, wie die Zeit vergeht

Bis zum letzten Platz gefüllt war die Stadthalle in Boppard zur Multimedia-Schau von Jürgen Johann. Stadthalle170504.3
Die Veranstalter (VVV-Boppard, VHS und Rhein-Hunsrück-Anzeiger) waren mehr als zufrieden mit der guten Resonanz. Nahezu 500 Heimatinteressierte konnten einen außerordentlich unterhaltsamen Abend genießen. Inhalt der Präsentation war die Zeit von 1960 bis zum Jahr 2000 mit u.a. Brand der Karmeliterkirche,  umgestürzter Marklinde, Verbrecherjagd auf Dieter Freese, Elektrifizierung der Bahnstrecke, die Queen passiert das Mittelrheintal, der Film „Schwarze Lorelei“ wird gedreht und vieles mehr.
Stadthalle170504.1Für das leibliche Wohlergehen sorgten fleißige Helfer des VVV: Rudolf Decker, Erika Decker, Ute Johann, Gerd Neiser, Elfi Neiser, Helga Neiser, Susanne Schneider, Beatrix Benner, Anne Hilgert und Heinz Kähne (im Foto v.l.). Für diese gelungene regionalgeschichtliche Präsentation in Wort und Bild gab es einhellig nur eine treffende Bewertung: GROSSARTIG!
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für VVV Heimatkunde in der Stadthalle – ein sensationeller Erfolg!

Rege Teilnahme an der Blütenwanderung des VVV

Die traditionelle Blütenwanderung des VVV-Boppard war wie bereits in den letzten Jahren gut frequentiert. Über 30 Teilnehmer trafen sich bei stark bewölktem, aber glücklicherweise regenfreien Himmel am „Weißen Sonntag“ an der Fähre am Bopparder Ufer. Nach der Überfahrt ging es zunächst nach Filsen, wo Alfred Neckenich heimatgeschichtlich Interessantes über seinen Wohnort berichtete.
Blütenwanderung2017

Alfred Neckenich (rechts) bei seinen spannend und humorvoll vorgetragenen Ausführungen zur Heimatgeschichte von Filsen. Foto: Rudolf Decker

Anschließend führte Neckenich die Wanderer zum Filsener Kirschlehrpfad und stellte das jüngste Projekt, die Anlage eines beschilderten Erlebnispfades mit über 200 Ostbäumen, vor. Der Weg nach Osterspai war anschließend auch für ungeübte Wandersleute keine Herausforderung. Unterwegs hielt man Einkehr zu Kaffee und Kuchen auf dem dortigen Kirschblütenfest und erreichte final das Ziel, das Weingut Didinger gegen 15.00 Uhr. Dort wurde  der eine oder andere Schoppen umgesetzt. Am frühen Abend löste sich die Wandergruppe auf.

Wie in den letzten Jahren, so plant der VVV auch in diesem Jahr wieder eine Sommerwanderung, die linksrheinisch stattfindet. Wanderfreunde sollten sich den Termin bereits jetzt vormerken: Sonntag, 13. August. Näheres entnehmen Sie bitte in Kürze der Presse, der VVV-homepage (www.vvv-boppard.de) oder dem VVV-newsletter, der allerdings nur an Mitglieder versendet wird.
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Rege Teilnahme an der Blütenwanderung des VVV

Blütenwanderung 2017 des VVV-Boppard

Blütenwanderung 2017

Hiermit möchte der VVV-Boppard alle Mitglieder und Wanderfreunde herzlich zur traditionellen  Blütenwanderung nach Osterspai am 23. April (Sonntag) einladen. Wir treffen uns dazu um 12.15 Uhr an der Fähre in Boppard, wandern über Filsen nach Osterspai und besichtigen die dortige Kirche St. Martin. Anschließend kehren wir im Weinhaus Didinger ein. Anmeldungen bitte bis zum 20. 4. an Heinz Kähne (h.kaehne@gmx.de; Tel.: 843156).

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Blütenwanderung 2017 des VVV-Boppard

VVV pflanzt Kirschbäumchen am Klettersteig

„Trinken für den guten Zweck“ lautete das Motto der Glühweinaktion des VVV-Boppard in Kooperation mit dem Outdoor-Wanderer-Shop von Dirk Lüttichau im letzten Dezember. Der Reingewinn dieser Aktion wurde in die Anschaffung von jungen Kirschbäumen investiert, die sukzessive eingepflanzt worden sind. Die letzten 4 von insgesamt 15 Mittelrhein-Kirschbäumen wurden letzten Dienstag von den Aktiven des VVV am KlettKlettersteig Hammersteig in die Erde gebracht.

Foto von links: Rudolf Kaut, Johannes Nass, Heinz Kähne, Heinz Schliestedt, Marian Sarpkan.

Der Standort am Klettersteig bedeutete zumindest logistisch einen größeren Aufwand, denn das gesamte Material einschließlich Erdbohrer und mehrerer Kanister Wasser musste fußläufig antransportiert werden. Wenn die Bäumchen größer und stabiler geworden sind, sollen Informationstafeln über die verschiedenen Kirschsorten dem Wanderer Auskunft über die hier wachsenden Kirschen geben. Zudem ist an weitere Anpflanzungen gedacht, so dass eventuell hier ein Stückchen „Bopparder-Mittelrheinkirschpfad“ entstehen könnte. Der VVV-Boppard verspricht sich hiervon bereits jetzt eine Bereicherung für die BuGa 2031.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für VVV pflanzt Kirschbäumchen am Klettersteig

VVV zeigt Flagge

Sabelsberg2017Sabelsköpfchen gehört zu den schönsten Höhenblicken in das Rheintal und ist bei Wanderern als Picknickplatz sehr beliebt.
Jeweils 2 – 3 Wochen vor Ostern hisst der VVV-Boppard die Flagge am Mast auf dem Sabelsköpfchen und räumt den Müll rund um die Schutzhütte weg.  Auch in diesem Jahr wurde diese Tradition gepflegt. Hier packte auch der älteste Aktive im VVV, der 89-jährige Helmuth Kähne mit an. Im Foto von links. Helmuth Kähne, Peter Meier, Gerhard Neiser, Heinz Kähne.
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für VVV zeigt Flagge

Neue Ausstellung in Foyer des Krankenhauses

Bei der Vernissage am Mittwoch den 28. März 2017:

Vernissagev.l. Vorsitzender des Verkehrs- und Verschönerungsvereines Boppard und Organisator der Ausstellung, Heinz Kähne, die in Frankreich aufgewachsene Künstlerin Jolande Boury, Schauspielerin Anika Voida die für eine künstlerische Rahmengestaltung sorgte sowie Kaufmännischer Direktor des Bopparder Krankenhauses, Jörg Geenen.

Bei der Vernissage waren zahlreiche Besucher zugegen. Mehrere Familienmitglieder der Künstlerin waren eigens aus Frankreich angereist. Die Ausstellung der farbenfrohen Aquarelle ist noch bis Ende Juni im Foyer des Krankenhauses in Boppard zu sehen. Jörg Geenen dankte der Künstlerin und dem VVV, der sich immer wieder für wechselnde Ausstellungen dort im Foyer einsetze. Der Dank galt zudem Rudolf Decker für seine gelungene Hängung der Exponate.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Neue Ausstellung in Foyer des Krankenhauses

VVV startet vorösterliche Friedhofspflege

Die von Michael Günster organisierten Arbeiten an den Grabstätten ehemaliger Bopparder „Prominenter“ wurden für dieses Jahr aufgenommen.

Foto Ulrich Tischer

Foto Ulrich Tischer

Foto Ulrich Tischer

Foto Ulrich Tischer

Die Grabstätten von Bürgermeister Brandts, Gasdirektor Nachtsheim und Schriftsteller Büchner wurden letzte Woche von Volker Horchler (im Foto bei Pflegearbeiten an der Familiengrabstätte Nachtsheim) und Uli Tischer bereits wieder in Ordnung gebracht. Bis Ostern wollen die Mitarbeiter in der „Friedhofsgruppe“ des VVV-Boppard alle Gräber herrichten, die auf der Orientierungstafel am Eingang verzeichnet sind.

Foto:
Ulrich Tischer,

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für VVV startet vorösterliche Friedhofspflege

VVV pflanzt 5 Halbstamm „Bopparder Krächer“

Eine ungepflegte Streuobstwiese hinter dem Bopparder Ortsteil Buchenau drohte zu verwildern. Hier hat VVV-Mitglied Karl-Heinz Nickenig kräftig aufgeräumt und den Fremdwuchs beseitigt. Nach seinem intensivem Arbeitseinsatz war nun wieder die Möglichkeit  zur Anpflanzung junger Kirschbäume geschaffen.FuchsröhreHellerwald  Letzte Woche haben Hartmut Hahn (rechts) und Heinz Schliestedt (mitte) gemeinsam mit Karl-Heinz Nickenig (links) dort fünf Halbstamm-Bäume der Sorte „Bopparder Krächer“ gesetzt. „Bopparder Krächer“ ist eine traditionelle Sorte des Mittelrheins, insbesondere um Boppard. Sie ist eine spätreifende Knorpelkirsche mit aromatischem, knackigen Fruchtfleisch.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für VVV pflanzt 5 Halbstamm „Bopparder Krächer“

VVV pflanzt Kirschbäumchen

Vor zwei Jahren hat der VVV-Boppard die Patenschaft über eine Streuobstwiese auf dem Kreuzberg neben dem Jungendzeltlatz übernommen und bereits in 2016 dort einige Jungbäume angepflanzt. Letzte Woche haben Heinz Schliestedt (im Foto mitte) und Hartmut Hahn (im Foto links) die Bepflanzung auf der Patenschaftswiese um weitere 5 Hochstamm-Bäumchen mit Sorten der sog. „Mittelrheinkirsche“ erweitert. Dabei sind auch die Raritäten „Kesterter Schwarze“, „Wils Frühe“ und „Höppches“.

Kirschbaum-Aktion

Die „Kesterter Schwarze“ ist eine alte, sehr aromatische Lokalsorte aus Kestert. Sie bildet kleine, aber sehr süße Früchte. Die „Wils Frühe“ ist ebenfalls eine alte Sorte, die insbesondere in der Region um Weiler gefunden wurde. Die braunrote Frucht mit weichem Fruchtfleisch gilt als Frühkirsche mit erstaunlich kräftigem Aroma. Eine weitere alte Sorte ist als „Höppches“ bekannt. Diese „Mittelrheinkirsche“ ist ursprünglich primär links des Rheins beheimatet und in unserer Region nur noch auf sehr wenigen vorhandenen Bäumen zu finden. Die Patenschaftswiese auf dem Kreuzberg bietet nun keinen weiteren Platz mehr für Neuanpflanzungen. Aber die Pflanzaktion des VVV wird bereits in wenigen Tagen ihre Fortsetzung finden mit der Anlage einer kleinen Baumkultur der Sorte „Bopparder Krächer“ auf einer Wiese in Buchenau.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für VVV pflanzt Kirschbäumchen