Neue Sitzgruppe am Hamm-Blick

Der Hamm-Blick ist ein wunderschöner Aussichtspunkt zwischen Gedeonseck und Vierseenblick. Dort stand bis zum Herbst 2019 eine von einem englischen Ehepaar gestiftete Sitzgruppe. Diese Sitzgruppe ist jedoch mittlerweile marode und irreparabel. Im letzten Jahr feierte die Volksbank auch ihr 150-jähriges Bestehen und anlässlich dieses Ereignisses gab es dort einen Fördertopf zur Unterstützung von Vereinen.

Der VVV-Vorsitzende Heinz Kähne nahm Kontakt mit Vertretern der VoBa auf und meldete die Notwendigkeit zur Aufstellung einer neuen Sitzgruppe zur Förderung an. Überraschenderweise erhielt der VVV nicht nur einen Zuschuss, sondern die Nachricht, dass die Volksbank die Gesamtkosten für eine neue Sitzgruppe in Höhe von 850.-€ komplett übernehmen würde. Im Frühjahr 2020 konnte die vom Forst gefertigte Sitzgruppe unter Leitung von Johannes Nass aufgebaut werden. Mit der Übergabe des Schecks vom Geschäftsstellenleiter der VoBa in Boppard Benedikt Stüber (im Foto rechts) an Heinz Kähne wurde dieses schöne Projekt Anfang Juli nun abgeschlossen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Bänke / Wandern | Kommentare deaktiviert für Neue Sitzgruppe am Hamm-Blick

VVV bereichert Rheinanlagen mit attraktivem Schmuckstück

Bereits im Jahr 1987 hat der Verkehrs-und Verschönerungsverein-Boppard (VVV), damals in Zusammenarbeit mit der Tourist-Info, einen alten Nachen in den Ome-Anlagen am Rhein aufgestellt und hübsch bepflanzt. Zwar wurde die Bepflanzung auch immer wieder erneuert, aber der Zahn der Zeit hatte arg an dem Kahn genagt, so dass er zuletzt keine Aufwertung für die Promenade darstellte. Der von der Schottel-Werft vor einigen Jahrzehnten hergestellte Nachen rostete vor sich hin. Nun hat Helga Neiser, Leiterin des Verschönerungsausschusses im VVV die Initiantive ergriffen und die Sanierung des Nachens in die Wege geleitet. Thomas Neiser hat dann mit Unterstützung des Bauhofs Boppard den schweren Kahn komplett überholt, alte Farbe abgeschliffen, grundiert und für eine neue Farbgebung gesorgt. Mit der Beschriftung durch Frank Hommer und der Bepflanzung durch die Gärtnerkolonne des Bauhofs konnte das Projekt nun abgeschlossen werden.

Am 18. Juni trafen sich alle Unterstützer und Helfer am Aufstellungsort des Nachens zur feierlichen Übergabe. VVV-Vorsitzender Heinz Kähne skizzierte in seiner Begrüßung an die Gäste den Werdegang der Sanierung und dankte insbesondere Helga und Thomas Neiser für die zeitaufwändige Arbeit. Im Anschluss danke Bürgermeister Dr. Walter Bersch dem VVV-Boppard für die immer wieder erfolgreichen und die Heimat bereichernden Projekte und wies bereits auf den Kontext zur geplanten BuGa 2029 hin. Ortsvorsteher Niko Neuser schloss sich den Dankesworten uneingeschränkt an und verwies auch auf die vielen Arbeiten des VVV, die kaum eine Öffentlichkeitsdimension haben, aber unendlich wertvoll sind für eine touristisch orientierte Stadt wie Boppard. Der sanierte Kahn, der auf den Namen „Heinz“ getauft wurde, wird zukünftig vom VVV in Kooperation mit dem Bauhof gepflegt und bepflanzt.

Foto: Alfred Strödicke
Bild v. l.: Ortsvorsteher Niko Neuser, Thomas Neiser, Helga Neiser, Bürgermeister Dr. Walter Bersch, Heinz Kähne, Frank Hommer.

Hier einige in YouTube eingestellte Beiträge

> Ansprache Heinz Kähne > https://youtu.be/z3bnDrWalL0
> Ansprache Dr. Walter Bersch > https://youtu.be/Xfb7q0YDMVI
> Ansprache Niko Neuser > https://youtu.be/BsWbnlEsh38

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für VVV bereichert Rheinanlagen mit attraktivem Schmuckstück

2020 keine VVV-Sommerwanderung

„Corona“ ist trotz einiger Lockerungen noch keinesfalls überwunden. Wer nun die Gefahr ignoriert, handelt fahrlässig und verantwortungslos! Auf keinen Fall wollen wir das Risiko eingehen, dass die VVV-Sommerwanderung zum „hot spot“ für „Corona“ wird. Aus diesem Grund wird die für Mitte Juli 2020 geplante Wanderung nicht stattfinden. Da alle Planungen dazu bereits abgeschlossen sind, ist es ohne weiteren Aufwand für das Planungsteam möglich, die Wanderung zu einem späteren Zeitpunkt durchzuführen (vielleicht als Spätherbstwanderung?). Die Wanderung wird folglich verlegt. Vielen Dank für das entgegengebrachte Verständnis für diese Maßnahme!

Veröffentlicht unter Allgemein, Bänke / Wandern, Intern | Kommentare deaktiviert für 2020 keine VVV-Sommerwanderung

Bankpflegewerk des VVV ist gestartet

Üblicherweise schwärmen die Bankpatenteams des VVV alljährlich im zeitigen Frühjahr aus um die in ihrer Verantwortung liegenden Bänke zu überholen und mit Holzschutzfarbe zu streichen. Durch „Corona“ blieben diese Pflegearbeiten aber zunächst einmal unerledigt. Allmählich und unter Berücksichtigung diverser Vorsichtsmaßnahmen beginnen alle Patenteams mit den Wartungsarbeiten. Hier einige Impressionen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Bänke / Wandern | Kommentare deaktiviert für Bankpflegewerk des VVV ist gestartet

Danke Friedel Heeb!

Vor 25 Jahren konnte der damalige Revierförster Erich Liesenfeld den Bopparder Stukkateur Friedel Heeb für eine aktive Mitarbeit im Verkehrs- und Verschönerungs-Verein Boppard gewinnen. Ungezählte Projekte hat Friedel Heeb seitdem ehrenamtlich umgesetzt. Erinnert sei beispielsweise an seine Einsätze als Bankpate für alle Bänke im Bopparder Hamm, seine unverzichtbare Arbeit bei der Sanierung des Stationenwegs, die Instandsetzung zahlloser Brücken und Schutzhütten. Friedel Heeb ist ein Organisationstalent mit ungeheurem praktischen know-how. Für nahezu jedes handwerkliche Problem hat Friedel eine Lösung. Nun, nach 25 Jahren überaus aktiven Wirkens im VVV hat sich Friedel Heeb selbst in den „Ruhestand“ versetzt – aber nicht ohne ein letztes, großes Projekt zu realisieren! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Danke Friedel Heeb!

VVV-Boppard: Ehrenamtliche Helfer gesucht!

Vor einigen Jahren hat der VVV-Boppard alle in seiner Pflege-Obhut stehenden Bänke erfasst und durchlaufend nummeriert. Der Wanderer erkennt die Zuständigkeit an dem kleinen Schild, welches meist an der oberen Rückenlehne befestigt ist. Außer den Buchstaben „VVV“ beinhaltet das Schild eine Nummer. Auf diese Weise ist ein Bank-Kataster entstanden, welches Pflege, Wartung und die Instandsetzung organisatorisch erheblich erleichtert. So ging kürzlich beim VVV ein Anruf ein, Bank Nr. 141 sei nicht mehr sicher; die Eisenhalterung knapp über dem Boden sei gebrochen. Bank 141 befindet sich an der Erinnerungsstätte der gefallenen Soldaten vom Frühjahr 1945, die auch als „Drei Eichen“ an der Buchholzer Straße gelegen, bekannt ist. Viele Jahre hatte Gustl Verbooy hier die Patenschaft für die Erinnerungsstätte inne. Nach seinem Tod hat die nächste Generation der Verbooys hier die Patenschaft übernommen. Umgehend haben daher Rudolf Verbooy und Oliver Welling den Schaden an der Bank behoben und gleich auch noch die Anlage in Ordnung gebracht.

Der Verkehrs- und Verschönerungsverein Boppard (VVV) sucht immer wieder Paten, die sich um diverse Einrichtungen kümmern (z.B. Bänke streichen). Auch Personen mit wenig handwerklichen Ambitionen können hier Aufgaben übernehmen (z.B. Gießpatenschaften für Neuanpflanzungen). Machen Sie mit! Werden Sie ehrenamtlicher Helfer! Wenn jemand jährlich auch nur wenige Arbeitsstunden einbringt, sich aber viele Ehrenamtler beteiligen, so resultiert daraus stets ein großen Erfolg. So – und nur so – können wir weiterhin darauf hin arbeiten, dass Boppard ein lebens- und liebenswerter Ort bleibt. Kontakt: Heinz Kähne, Tel.: 06742 – 843156 oder h.kaehne@gmx.de. Der VVV freut sich auf jedwede Unterstützung!

Veröffentlicht unter Allgemein, Bänke / Wandern | Kommentare deaktiviert für VVV-Boppard: Ehrenamtliche Helfer gesucht!

Steinkette am Rhein

Die Stein-Kette entlang des Ufergeländers am Rhein wächst kontinuierlich. Michael Günster vom Verkehrs-und Verschönerungs-Verein Boppard (VVV) hat das Logo seines Vereins auf einen Schieferstein aus dem Kalmuttal aufgemalt und mit ihm die Steinkette um ein kleines Stückchen verlängert.

 

Fotos: M. Ackermann und Heinz Kähne

Veröffentlicht unter Allgemein, Heimat/Kultur | Kommentare deaktiviert für Steinkette am Rhein

Nachwuchs engagiert sich beim VVV-Boppard

Im Bopparder Verkehrs- und Verschönerungs-Verein (VVV) engagieren sich seit jeher heimatverbundene Erwachsene und tragen durch ihre Mitgliedschaft im VVV oder durch ihre aktive, ehrenamtliche Arbeit maßgeblich dazu bei, dass Boppard eine lebens- und liebenswerte Stadt bleibt! Dafür sei an dieser Stelle allen Unterstützern ein herzliches DANKESCHÖN gesagt! Umso bemerkenswerter ist die Tatsache, dass in jüngster Zeit auch Kinder bei VVV-Projekten mithelfen. Im letzten Jahr hat Konstantin Boos (4. Klasse) ein Bankpatenteam helfend unterstützt. Kürzlich haben die Geschwister Solino (4. Klasse) und Federico Matthieß (6. Klasse) die Station I in der Antoniusstraße vom Efeubewuchs befreit und aktuell hat Moriz Müller (3. Klasse) seinem Opa Willi bei der Pflege/ beim Anstreichen der drei Bänke am Stationenweg geholfen. Dafür gebührt dem Nachwuchs gleichermaßen ein dickes Lob! Im Bild Moritz Müller und Opa Willi.
Foto: Monika Müller-Siffrin

Veröffentlicht unter Allgemein, Bänke / Wandern | Kommentare deaktiviert für Nachwuchs engagiert sich beim VVV-Boppard

Johannes Nass und Michael Günster gestalten dekorative Waldschilder

Für den im Jahr 2011 ins Leben gerufenen „Kinderwald der Stadt Boppard“ werden aktuell ganz besonders aufwändige Holztafeln erstellt. Die Tafeln werden von J. Nass entworfen und mit der Fräse vorbereitet, M. Günster verleiht den Tafeln dann noch eine dekorative Farbgebung mit einer wetterfesten Lasur und überzeiht sie schließlich mit Klarlack. Im letzen Jahr wurden so Schilder für die Elsbeere 2011, die Winterlinde 2016 und die Eibe 2017 gefertigt. Die Jahresangaben hinter der Bezeichnung der Bäume geben Auskunft über das Jahr, in dem der jeweilige Baum zum „Baum des Jahres“ gekürt worden ist. Kürzlich wurden weitere drei Tafeln fertiggestellt: der Wildapfel 2013, die Traubeneiche 2014 und die Flatterulme 2019.

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Bänke / Wandern | Kommentare deaktiviert für Johannes Nass und Michael Günster gestalten dekorative Waldschilder

Lavendel-Pflanzung beim Bildstock im Hamm

Nachdem die lange regenfreie Periode Anfang Mai endlich endete und die Anwachsbedingungen sich nun günstiger gestalten, pflanzten die VVV-Mitarbeiter Anne Hilgert und Heinz Kähne ein Dutzend junge Lavendel, selbst gezogen aus Stecklingen, vor den Bildstock der „Rebenmadonna“ im Hamm. In einem weiteren Arbeitseinsatz sollen auch rückseitig des Heiligenhäuschens in Kürze weitere Lavendelbüsche gesetzt werden.

Foto: Anne Hilgert / Im Bild: Hainz Kähne

Veröffentlicht unter Allgemein, Bänke / Wandern, Heimat/Kultur | Kommentare deaktiviert für Lavendel-Pflanzung beim Bildstock im Hamm