Blütenwanderung

Blütenwanderung trotz Graupelschauer

Am Sonntag, dem 5. Mai, trafen sich trotz der bescheidenen Wetterverhältnisse 15 unverzagte Wander-Freundinnen und -Freunde zur Blütenwanderung des VVV.

Nach dem Übersetzen spazierte man durch Filsen nach Osterspai, wo man zum richtigen Zeitpunkt ins Weingut Didinger einkehrte. Denn ein bevorstehender Graupelschauer verfinsterte schon den Himmel und brachte eine kühle Überraschung mit. Auf dem Rückweg zeigte sich blauer Himmel, so dass man trocken nach Hause kam.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Blütenwanderung

Einladung zur Blütenwanderung des VVV-Boppard

Hiermit möchten wir ganz herzlich zur diesjährigen Blütenwanderung des VVV am Sonntag, den 5. Mai einladen. Wir wandern rechtsrheinisch nach Osterspai und wollen dort um 15.00 Uhr im Weingut Didinger einkehren. Die Wanderung erfordert keinerlei Wanderausrüstung und kann eher als Spaziergang definiert werden.

Treffpunkt ist um 13.00 Uhr an der Alten Burg/Anlegestelle der Fähre. Der VVV freut sich über eine rege Teilnahme. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Einladung zur Blütenwanderung des VVV-Boppard

VVV beteiligt sich an der KK-Stadtmeisterschaft

In den Jahren 2012 und 2013 hatte der VVV-Boppard schon einmal an der Stadtmeisterschaft im Kleinkaliber-(KK)-Schießen mitgemacht. In diesem Jahr hatte der VVV gleich vier Teams gemeldet, darunter ein reines Damenteam. Unter dem Moto „Dabeisein ist Alles“ ging man ohne große Ambitionen auf eine vordere Platzierung in dem Wettkampftag. Ein Team besteht aus 5 Schützen; jeder Schütze hatte 5 Schussversuche auf eine 50m entfernte Zielscheibe. Die meisten VVV-Schützen hatten überhaupt das erste Mal im Leben ein Gewehr in der Hand.
Das Team „VVV3“ (v. l. Martin Hill, Karl-Heinz Nickenig, Julia Neiser,  Heinz Kähne und Niko Neuser) landete auf Rang 27.

 

 

Das Team „VVV1“ (v. l. Willi Müller, Thomas Speth, Peter Meier, Heinz Bengart,  Manfred Richter) belegte Rang 25.

 

 

Einen beachtlichen 21. Rang erreichte das „Damenteam VVV2“ (v.l. Andrea Nick, Verena Neuser, Doris Krämer-Krüger, Maria-Anna Roth,  Dagmar Würth).

 

Von den angetretenen VVV-Teams schoss das Team „VVV4“ (Leider ohne Foto: Bodo Kluge, Fred Werner, Horst Schimmelpfennig, Franz Bausen, Klaus Schneider) die meisten Ringe und erzielte ein sehr schönes Resultat mit dem 15. Rang.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für VVV beteiligt sich an der KK-Stadtmeisterschaft

VVV gratuliert der neuen Weinkönigin

Bei sonnigen Wetter wurde am 14.4. an der Mandelsteinhütte im Hamm Florentine Schneider als neue Bopparder Weinkönig inthronisiert. Im Anschluss an die Rede von Bürgermeister Dr. Walter Bersch fanden sich weitere Gratulanten ein und wünschen der jungen Weinrepräsentantin eine schöne und interessante Amtszeit. Unter den Gratulanten war auch der Verkehrs- und Verschönerungsverein Boppard vertreten. Rudolf Decker, ausgewiesener Weinkenner und Autor einer vielbeachteten Publikation über den Bopparder Wein überreichte im Namen des Vereins das von ihm verfasste „Bopparder Weinbuch“. Vereins-Vorsitzender Heinz Kähne (ehemals selbst Vater einer Bopparder Weinkönigin) wünschte der jungen Weinkönigin eine mit vielen tollen Erlebnissen und Begegnungen erfüllte Amtszeit.

Foto: v.l.: Heinz Kähne, Florentine Schneider, Rudolf Decker

Veröffentlicht unter Allgemein, Heimat/Kultur | Kommentare deaktiviert für VVV gratuliert der neuen Weinkönigin

VVV-Boppard trauert um Hedi Piwowarsky

Viele Jahre war Hedi Piwowarsky Mitglied im Vorstand des VVV-Boppard. Mit Energie und Hartnäckigkeit verfolgte sie immer wieder Ziele zur Verbesserung der Lebenssituation in Boppard. Als „treibende Kraft“ setzte sie sich u.a. ein für die Verschönerung der B9-Straßen-Unterführung mit heimathistorischen Motiven.  Auch die Aufstellung einer Kopie der Epona-Figur (am Bahntunnel eingangs Mühltal) und die landschaftliche Aufwertung des Areals stadtauswärts der ARAL-Tankstelle gehen auf die Initiative von Hedi Piwowarsky zurück. Als Leiterin des Verschönerungsausschusses im VVV war sie über viele Jahre hinweg verantwortlich für Organisation und Durchführung des Blumenschmuck-Wettbewerbs. Mit offenen Augen fielen ihr immer wieder Missstände in der Stadt auf und mit Engagement setzte sie sich dann für deren Behebung ein. In Anerkennung ihrer Leistungen für den Verein und für Boppard ernannte sie der VVV auf seiner Jahreshauptversammlung im Jahr 2015 zum Ehrenmitglied.

Veröffentlicht unter Allgemein, Intern | Kommentare deaktiviert für VVV-Boppard trauert um Hedi Piwowarsky

VVV schenkt ein bei „Kinder wie die Zeit vergeht“

Die Bilder- und Filmpräsentation von Jürgen Johanns „Kinder wie die Zeit vergeht“ in der Stadthalle war schon viele Tage vorab ausverkauft. Am Abend der Veranstaltung hatte ein Team des VVV die Verantwortung für das leibliche Wohl der Gäste übernommen. Zuvorkommend und zuverlässig konnten die Aktiven des VVV allen Ansprüchen der Besucher gerecht werden. Das Gruppenfoto entstand im Foyer der Stadthalle in Boppard und zeigt v.l.: Heinz Kähne, Christel Spitzley, Erika Decker, Elfi Neiser, Gerhard Neiser, Gisela Helleken, Anne Hilgert, Michael Spitzley und Helga Neiser.
Foto: Alfred Strödicke

Veröffentlicht unter Allgemein, Heimat/Kultur | Kommentare deaktiviert für VVV schenkt ein bei „Kinder wie die Zeit vergeht“

VVV setzt sich für Inklusion ein

Wer aus Richtung Bad Salzig kommend die Doppelkelter anschaut, dem fällt direkt die frische und ansprechend gestaltete Bepflanzung in den beiden Trögen auf. Sabine Heidger (2. v.l.) und Helga Neiser (4.v.l.) vom Verkehrs- und Verschönerungsverein Boppard 1872 e.V. haben gemeinsam mit benachteiligten Menschen der Stiftung Bethesda dieses wunderschöne Ambiente geschaffen. Gemeinsam wird die Bepflanzung in dieser ehemaligen Weinpresse auch weiterhin das gesamte Jahr über betreut, gehegt und gepflegt. Den verantwortlichen Leiterinnen des Projekts sei an dieser Stelle ebenso wie allen Helfern herzlich gedankt!
Foto: privat

Veröffentlicht unter Allgemein, Heimat/Kultur | Kommentare deaktiviert für VVV setzt sich für Inklusion ein

Alle Jahre wieder… (Flagge am Sabelsköpfchen)

… stattet der VVV-Boppard den Mast am Sabelsköpfchen mit einer Flagge aus. Aber die schwarz-rot-goldene Deutschlandfahne, die nahezu ein Jahrzehnt lang jeweils von April bis Oktober dort flatterte, war zuletzt komplett zerschlissen. Über die TI gelang es, eine neue Fahne mit dem Stadtwappen zu besorgen. Diese Flagge wurde am Sonntag, den 7.April erstmals gehisst. In ihrer intensiven orangefarbenen Leuchtkraft ist das Tuch weithin sichtbar. Beim Umlegen und Aufrichten des Fahnenmastes ist noch echte Muskelkraft vonnöten.

Foto: Anne Hilgert
Im Foto stehend v.l.: Michael Spitzley, Heinz Kähne, Helmuth Kähne, Bodo Kluge; kniend: Gerhard Neiser.

Veröffentlicht unter Allgemein, Bänke / Wandern, Heimat/Kultur | Kommentare deaktiviert für Alle Jahre wieder… (Flagge am Sabelsköpfchen)

VVV hegt Neuanlage mit traditionellen Kirschsorten

Die Kirschbäumchen auf der Patenschafts-Streuobstwiese des VVV-Boppard sind allesamt angewachsen. Nach dem Erziehungsschnitt unter Anleitung von Peter Kreiser erfolgte kürzlich der zweite diesjährige Einsatz zur Pflege dieser Bäume neben dem Jugendzeltplatz. Zunächst wurden die Baumscheiben ringsum von Bewuchs befreit und das Altholz von der Wiese entfernt werden (im Foto links Dr. U. Offerhaus). 

Anschließend fuhren die Aktiven zwei Anhänger abgelagerten Pferdemist zu der Wiese um die Bäumchen zu düngen – bei strahlendem Sonnenschein eine durchaus schweißtreibende Arbeit. Unser Foto zeigt von links: Uli Tischer, Artur Schulz und Ralf Kerber. Weiterhin im Einsatz waren: Dr. Ulrich Offerhaus, Rudolf Kaut und Heinz Kähne. Wer Interesse hat, die „Streuobstwiesen-Gruppe“ des VVV-Boppard zu verstärken und sich hier ehrenamtlich engagieren möchte, möge sich bitte bei Heinz Kähne (Tel.:06742 – 843156) melden.

Veröffentlicht unter Allgemein, Heimat/Kultur | Kommentare deaktiviert für VVV hegt Neuanlage mit traditionellen Kirschsorten

VVV macht Frühjahrsputz am Stationenweg

Im Rahmen des Umwelttages der Stadt Boppard am 6. April haben die Aktiven des VVV-Boppard sich, wie jedes Jahr in der Vorosterzeit, den Stationenweg vorgenommen. Der Weg ist dauerhaft wartungsbedürftig. Und so wurde nicht nur Unrat und Müll gesammelt, sondern auch die Stufen wieder begehbar gemacht, die Stationenhäuschen und Stelen gereinigt, die Aussichten freigeschnitten und der von Fließwasserschäden in Mitleidenschaft geratene Weg selbst instand gesetzt. Besonders bemerkenswert: Es waren 3 Generationen „Müller“ am Werk und so begegnen auch schon die Jüngsten dem ehrenamtlichen Tun.
Foto: Marcus Müller
Das Foto wurde aufgenommen bei Station 11 und zeigt stehend v.l.: Michael Günster, Heinz-Werner Blume, Falk Weiler und Bodo Kluge; auf der Bank sitzend v.l.: Rudi Rissel, Willi Müller, Moriz Müller und Michael Klein.

Veröffentlicht unter Allgemein, Bänke / Wandern, Heimat/Kultur | Kommentare deaktiviert für VVV macht Frühjahrsputz am Stationenweg