VVV spielte BOULE

Die Veranstaltung zur Jagd auf das kleine Schweinchen erfreut sich von Jahr zu Jahr größerer Beliebtheit. Der Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) hatte zum geselligen Miteinander in die Rheinanlagen eingeladen und 25 Boule-Begeisterte waren der Einladung gefolgt. Boule ist ein Spiel für alle Generationen. Der älteste Teilnehmer war 90, die jüngste Teilnehmerin gerade 12 Jahre alt. Bei herrlichem Herbstsonnenschein verbrachte man vergnügliche Stunden am Musikpavillon. Unter der Anleitung von einigen regelkundigen, erfahrenen Boule-Spielern machten auch mehrere Teilnehmer erste Erfahrungen im Umgang mit den silbernen Metallkugeln. Und am Ende waren sich alle wieder einig: Solche harmonischen und geselligen Veranstaltungen sollten jährlich wiederholt werden!

Fotos: Heinz Kähne

Veröffentlicht unter Allgemein, Intern | Kommentare deaktiviert für VVV spielte BOULE

Herbsteinsatz am neuen VVV-Lager

 

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am 13.10. 2018 Martin Strömann, Gilbert Kluwig, Rudolf Kaut, Willi Müller, Johannes Nass, Michael Spitzley, Michael Günster und Heinz Kähne zum zweiten großen Arbeitseinsatz am neuen VVV-Lager (Pauline-Herber-Platz). In den Garagen wurden Regale angebracht und Werkzeuge einsortiert, im Hang hinter den Garagen wurden Sträucher und Wildwuchs entfernt und mit dem nun vereinseigenen Anhänger (der fünfmal voll wurde) zum Strauchschnittplatz gebracht, neben der Garage wurde der alte, marode Maschendrahtzaum entfernt, gleichzeitig wurde die Außenwand der Garagen frisch gestrichen und vor der Garage wurde schließlich gegrillt. Mit dem neuen stadtnahen Standort hat der VVV nach langem Suchen endlich ein ideales Lager mit Werkstatt gefunden.

Veröffentlicht unter Allgemein, Bänke / Wandern, Intern | Kommentare deaktiviert für Herbsteinsatz am neuen VVV-Lager

Einer geht von der Stadt…

… hinauf zum Ausichtspunkt „Sabelshütte“, die einer der Höhepunkte der Traumschleife „Elfenlay“ darstellt. Leider findet er dort auf der Sitzbank rund 20 leere Flaschen und weiteren Müll (Becher, Zigarettenkippen,…) vor.  Hier haben Menschen zwar gewusst, wie man die Flaschen dorthin bringt, aber sie haben einfach vergessen, ihren Müll wieder mitzunehmen. Vielleicht waren sie dazu auch nicht mehr in der Lage. Und gewiss waren sie auch nicht mehr in der Verfassung, der Bitte, die sich direkt über dem Flaschenarsenal befindet, nachzukommen:
Nach dem Abstieg über den Serpentinenpfad hinab ins Burdental steht auf einer Ruhebank dann eine alte Autobatterie. Wir Bopparder sind stolz auf unsere Traumschleifen. Sie dürfen aber durch solche hirnlosen Exzesse nicht zu Alptraumschleifen degenerieren!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Einer geht von der Stadt…

Flagge am Sabelsköpfchen wird eingeholt

Jeweils im Herbst wird die Fahne am Sabelsköpfchen vom VVV-Boppard eingeholt und im Frühjahr wieder gehisst. Dadurch verlängert sich die Lebensdauer der Fahne erheblich. Am 14.10. hat ein Team des VVV nun die Deutschlandflagge eingeholt: (v.l.: Elfi Neiser, Heinz Kähne, Michael Spitzley, Gerhard Neiser, Regine Loher, Helmuth Kähne). Trotz der Wintereinlagerungen zeigte sich die Flagge aktuell in einem schlechten, verschlissenen und ausgebleichten Zustand und muss im nächsten Jahr durch ein anderes Exemplar ersetzt werden.
Foto: Anne Hilgert

Veröffentlicht unter Allgemein, Bänke / Wandern, Heimat/Kultur | Kommentare deaktiviert für Flagge am Sabelsköpfchen wird eingeholt

Vereinskampagne „Ich bin dabei!“ – Modellversuch für die Stadt Boppard

Das landesweite Projekt „Ich bin dabei!“, gerichtet an die Zielgruppe der über 60jährigen Bürgerinnen und Bürger hat sich in den letzten Jahren in Boppard erfolgreich etabliert. Ergänzend hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer im Rahmen dieses Projektes im vergangenen Jahr die Vereinskampagne „Ich bin dabei!“ ins Leben gerufen.

Fünf ausgewählte Projektstädte bzw. Verbandsgemeinden in Rheinland-Pfalz – unter anderem die Stadt Boppard –  nehmen daran teil.  Vereine haben in vielen Kommunen eine große Bedeutung im Ehrenamt und für den Zusammenhalt in der Kommune. Ziel soll es sein, durch Moderationsteams in den jeweiligen Kommunen die Situation der Vereine vor Ort zu analysieren, auszuwerten und dann mit geeigneten Maßnahmen zu verbessern.

Für die Stadt Boppard nehmen Martina Weirich-Mohr als Vertreterin der Stadtverwaltung, Heinz Kähne als pädagogischer Berater und Vorsitzender des VVV Boppard sowie Niko Neuser als Vorsitzender des SSV Boppard 1920 e.V. die Aufgaben der Vor-Ort Moderatoren wahr. Das Moderationsteam wurde über mehrere Tage umfangreich geschult und hat bereits erste konkrete Vereinbarungen getroffen. Anja Rudolph wird als Mitarbeiterin der Stadtverwaltung zukünftig das Projekt mit unterstützen. Neben einer ersten Stimmungsabfrage in den Vereinen wird es unter anderem ein aktualisiertes Vereinsregister auf der Homepage der Stadt Boppard sowie die beiden oben genannten Mitarbeiterinnen als Ansprechpartnerinnen bei der Stadtverwaltung geben. Für den 19.01.2019 ist eine erste große Vereinskonferenz für alle interessierten Vereine in der Stadthalle Boppard vorgesehen.

Die Vorsitzenden der Bopparder Vereine werden in dieser Angelegenheit angeschrieben und nähere Informationen erhalten. Unter anderem sollen Workshops zu den Themen Vereins- und Haftungsrecht, Marketing, Nachwuchsgewinnung oder Öffentlichkeitsarbeit durch externe Experten angeboten werden. Über die weiteren Schritte wird in der Presse informiert.

Im Bild v.links: Martina Weirich-Mohr, Heinz Kähne, Bürgermeister Dr. Walter Bersch, Niko Neuser, Anja Rudolph

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Heimat/Kultur | Kommentare deaktiviert für Vereinskampagne „Ich bin dabei!“ – Modellversuch für die Stadt Boppard

Heinz Schliestedt verstorben

Unser Mitglied Heinz Schliestedt -im Foto links – ist am 29. 9. verstorben. Heinz Schliestedt war ausgewiesener Fachmann für Obstanlagen und Baumschnitt. Er hat vor 4 Jahren die Arbeitsgruppe „Streuobstwiese“ ins Leben gerufen und diese Gruppe seitdem hervorragend geleitet. Mit hohem Engagement wurde so beispielsweise aus der verwilderten Parzelle neben dem Jugendzeltplatz die „VVV-Streuobstwiese in Patenschaft des VVV“. Auf der letzten Jahreshauptversammlung im Frühjahr 2018 wurde Heinz Schliestedt unter großem Applaus zum „Mitarbeiter des Jahres“ gekürt. Mit Heinz Schliestedt verlieren wir nicht nur einen hochkompetenten Spezialisten für Obstbäume, sondern insbesondere einen zuverlässigen, guten Freund. Das schmerzt!

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Heinz Schliestedt verstorben

VVV organisierte Ausstellung in der Stadthalle

Seit Januar 2018 hat der VVV-Boppard in der regionalen Presse die Vereine „vor Ort“ wiederholt eingeladen, sich an einer Ausstellung unter dem Motto „Mein Verein“ zu beteiligen. Auf diese Weise konnte sich dann jeder teilnehmende Verein der Öffentlichkeit präsentieren. Gleichzeitig wurde die Möglichkeit eröffnet, sich am Ausstellungstag mit Informationsmaterial, Eintrittsformularen usw. im Foyer der Stadthalle auf den jeweils eigenen Verein aufmerksam zu machen. Neben dem VVV-Boppard als Ausrichter und Organisator der Ausstellung haben mitgemacht: DLRG Boppard, Bälzer Nachbarschaft, Ruderclub Boppard, Köhlerverein Boppard, Reiterverein Boppard, Freundeskreis Ruanda, Bopparder Burgtheater, Vinzenzkonferenz und die Reservisten. Trotz der relativ geringen Zahl an teilnehmenden Vereinen waren die Ausstellungswände im Foyer der Stadthalle am 2. Weinfestsonntag reich bestückt mit interessanten Aufnahmen aus dem jeweiligen Vereinsleben. Für den einen oder anderen Besucher der Ausstellung war dies offenbar auch Motivation, einem Verein spontan beizutreten.

Im Bild: Berthold Neubauer, Helga Neiser und Heinz Kähne
Foto: B. Neubauer
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für VVV organisierte Ausstellung in der Stadthalle

VVV beteiligte sich am „Rhine clean up“

Beim „Rhine clean up“ am Samstag, den 15.09.2018 wurde dem VVV der Streckenabschnitt zwischen dem Anwesen Dr. Maurer/Ortausgang Boppard bis nach Peternach zugewiesen. Mit rund 20 freiwilligen Helferinnen und Helfern, unter ihnen auch der Bürgermeister Dr. Walter Bersch, sammelte man so viel Müll, dass noch Müllsäcke nachgeordert werden mussten. Ein Teil der Gruppe fing in Peternach an und arbeitete sich in Richtung Boppard vor, der andere Teil kam ihnen vom Ortausgang entgegen. In Höhe des Klärwerks traf man gegen 12.00 Uhr aufeinander. Gemeinsam ging es dann zum Imbiss von Mike Fassel, wo Ortsvorsteher Martin Strömann Getränke und Eintopf für alle Teilnehmer geordert hatte. Neben größeren Stücken, wie verrosteten Fahrrad -und Kinderwagenteilen, wurden tausende kleine Plastikteile und Scherben eingesammelt. Für Erstaunen sorgte auch die Pflanzenwelt am Ufer, so wurden neben Sonnenblumen und Tomaten auch Melonen gesichtet. Für Gerucherlebnisse der besonderen Art sorgten die zahlreichen Überbleibsel diverser Fische und Krebse – immerhin scheint die Artenvielfalt im Rhein wieder gewachsen zu sein. Umso wichtiger sind Aktionen wie diese, wo der Vermüllung unserer Gewässer der Kampf angesagt wird. Besser aber als hinterher aufzuräumen ist es, erst gar nichts wegzuwerfen. Um das Bewusstsein dafür zu schärfen, hat das „Rhine clean up“ sicherlich beigetragen.

(… für die, die sich über den englischen Begriff „Rhine clean up“ ärgern: Rheinuferböschungssäuberungsaktion hört sich auch nicht besser an …)
Fotos: Johannes Nass und Heidy Schütz
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für VVV beteiligte sich am „Rhine clean up“

Bankpflegewerk des VVV braucht Unterstützung

Wenn alljährlich der Herbst kommt, geht die Zeit der Wartungs-und Pflege-Arbeiten an den Ruhebänken in Wald und Flur durch die ehrenamtlichen Mitarbeiter im Verkehrs- und Verschönerungsverein Boppard (VVV) zu Ende. Letzte Woche hatte das Reparatur-Team mit Peter Kießling und Rainer Bersch noch einmal einen intensiven Einsatz im Hamm. Insgesamt 7 Bänke dort waren schadhaft. Sie wurden überwiegend mit neuen Banklatten ausgestattet, an zwei Bänken mussten Schmierereien entfernt werden.Da die Anzahl der Bänke im Stadtwald und im Hamm ständig zunimmt, werden weitere „Bankpaten“ gebraucht. Nur mit hinreichend vielen helfenden Händen kann der VVV die Ruhebänke dauerhaft in einem guten Zustand halten. Daher werden dringend weitere ehrenamtlich Aktive für das Bankpflegewerk des VVV gesucht. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Heinz Kähne (Tel.: 843156).
Im Foto: Rainer Bersch bei den Bank-Reparaturarbeiten
Foto: Peter Kießling
Veröffentlicht unter Allgemein, Bänke / Wandern | Kommentare deaktiviert für Bankpflegewerk des VVV braucht Unterstützung

VVV gestaltet Stromhäuschen mit Motiven der Heersträßer Nachbarschaftsfahne

An der Ecke Bahnhofstraße/Niederstadtstraße befindet sich ein Umspannhäuschen, welches sich bis vor wenigen Tagen schmutzig und ungepflegt dargestellt hat. In einer perfekten Zusammenarbeit zwischen VVV-Boppard und der Heersträßer Nachbarschaft haben Michael Günster, Thomas Neiser und Hans Weiler die Außenfassaden dieses Häuschens gereinigt, Wände und Türen zweimal frisch gestrichen und die Bildmotive der Heersträßer Nachbarschaftsfahne aufgebracht.

Zur Bahnhofstraße hin zeigt sich ein Bild der Karmeliterkirche (deren Dach auf der Fahne tatsächlich blau angelegt ist), zur Niederstadtstraße hat M. Günster den Stadtwappen-Adler (ohne Trierer Kreuz) mit der Umschrift „Dies soll Euch zum Zeichen sein – für Glaube und Heimat“ aufgemalt. Dank dieses ehrenamtlichen Einsatzes von rund 75 Arbeitsstunden ist Boppard nun noch ein Stückchen „BuGa-tauglicher“ geworden.

Finanziell unterstützt wurde die Verschönerungs-Aktion durch die Westnetz AG als Betreiber der Station.

Foto Ralf Hübner
v. links: Michael Günster, Heinz Kähne, Helga Neiser, Thomas Neiser, Sabrina Felber (Westnetz GmbH), Hans Weiler, Martin Strömann, Berthold Neubauer

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Heimat/Kultur | Kommentare deaktiviert für VVV gestaltet Stromhäuschen mit Motiven der Heersträßer Nachbarschaftsfahne